Netzballer Kieran Adair gewinnt den Gottfried Schultz NBV-Cup der U 16-Konkurrenz - Louis Kaun holt den dritten Platz der U 12 Jungen - Super Turnierwoche auf hohem Niveau am Kostenberg

Anzeige
Die Sieger des Gottfried Schultz NBV Cups freuen sich über Pokale, Sachpreise und DTB-Ranglistenpunkte.
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 23. September 2013 „Ein rundum gelungenes Turnier liegt hinter uns“, freut sich Turnierorganisator Björn Friedrich, bei der abschließenden Siegerehrung des DTB- Jugend-Ranglistenturniers Gottfried Schultz NBV Cup. Zusammen mit Oliver Bodenröder, der den Hauptsponsor Gottfried Schultz vertritt, überreichte Friedrich die Pokale und Sachpreise an die Sieger der Konkurrenzen U 12, U 14, U 16 und U18.
Einen super Erfolg legten die Netzballer in der U 16-Konkurrenz auf die Asche: Mit Moritz Ahl gegen Philip Flothmann und Fyn Franke gegen Kieran Adair standen sich ausschließlich Netzballer in den beiden Halbfinalen gegenüber - und das trotz der sehr starken Konkurrenz in einem beachtlichen 16er-Teilnehmerfeld. Bis ins Finale kämpften sich schließlich Moritz Ahl und Kieran Adair vor. Die beiden standen sich im Vorjahr schon im Finale der U 14 Konkurrenz gegenüber - damals konnte sich Moritz Ahl in zwei Sätzen durchsetzen. In diesem Jahr behielt Kieran Adair aber die Oberhand und siegte mit 6:3 und 6:2. Der 15-jährige spielt und trainiert bereits seit vielen Jahren im Netzballverein, war allerdings bisher für die Mannschaft von ETUF Essen aufgestellt. Ab sofort ist er nun aber für die Mannschaft des Netzballvereins im Einsatz.
Im Spiel um Platz drei gewann Fyn Franke (NBV) gegen Philip Flothmann (NBV) mit 6:2 und 6:1.
Ein sehr gutes Turnier spielte auch Louis Kaun vom Netzballverein in der U 12 Konkurrenz. Er gewann zunächst gegen Kjell Harmsen von ETUF Essen deutlich mit 6:1, 6:0. Dann besiegte er den gesetzten Niklas Paulath von SG Kaarst mit 6:1 und 6:4. Im Halbfinale traf er dann auf den an Platz eins gesetzten Max Lemke vom Kahlenberger TC, der zuvor im Viertelfinale gegen Tim Flothmann vom Netzballverein knapp mit 6:2, 6:7 und 7:6 gewonnen hatte. Im ersten Satz spielte Louis Kaun souverän zum 6:1-Satzerfolg. Den zweiten Durchgang konnte Lemke dann aber 6:2 gewinnen, so dass die Entscheidung im Match Tie Break fallen musste. Hier lag Lemke am Ende knapp mit 10:7 vorn. Im Finale bewies Max Lemke dann erneut Nervenstärke, indem er wieder mit 6:3, 3:6 und 7:6 im Match Tie Break, dieses Mal gegen Nils Gitschel vom TC Stadtwald Hilden gewann.
Im kleinen Finale um Platz drei setzte sich Louis Kaun in zwei Sätzen mit 6:1 und 7:5 gegen Konstantin Spickhoff von TC GW Elberfeld durch.
In der U14 Konkurrenz konnte sich Oscar Galimardanov vom Kölner THC Stadion überlegen gegen Ferdinand Spickhoff von TC GW Elberfeld mit 6:0, 6:0 durchsetzen. Platz drei belegte Tom Tillger von TC BW Kamp Lintfort.
Bei den U 18 Jungen standen sich Thorben Hebbelmann von MTV Kahlenberg und Luca Vigener von TV Osterath gegenüber. In einem spannenden Match siegte am Ende Vigener mit 6:1, 6:7 und 7:6. Max Schleicher von TC BW Elberfeld gewann im Spiel um Platz drei gegen Till Baehr vom Nevigeser TC.
NBV-Vereinsvorsitzender Thomas Ihlo ist stolz auf das sehr gute Abschneiden der Netzball-Jugend beim Gottfried Schultz NBV-Cup: „Unsere Spieler haben im Umfeld des leistungsstarken Tennisverbands Niederrhein eine beeindruckende Leistung gezeigt.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.