Niederrheinmeisterschaften im Netzballverein gehen in den Endspurt - Mark Joachim heißestes Eisen im Feuer für NBVer

Anzeige
Das junge Doppel Tom Tillger und Tim Flothmann gaben sich erst im Match Tie Break geschlagen.
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 16. Juni 2017. Die Niederrheinmeisterschaften im Netzballverein biegen in die Zielgerade ein: Am morgigen Samstag starten die Spiele um 11 Uhr mit den Halbfinalen der offenen Klasse der Herren. Am Sonntag beginnen die Finalspiele ebenfalls um 11 Uhr mit anschließender Siegerehrung.

Im Hauptfeld der Herren-Einzel Konkurrenz gab es am Donnerstag die erste große Überraschung: Der ungesetzte Australier Cameron Smith, der seit zwei Monaten für den Solinger TC 02 spielt, hat mit 6:1 und 6:4 recht deutlich gegen den Titelverteidiger Jens Janssen gewonnen. Als nächstes trifft Smith auf den Vorjahres-Zweiten Merlin Schwertner vom TC Grün Weiß Oberkassel.

Nach dem sensationellen Sieg von der Netzballerin Lauren Wagenaar über Antiona Balzert vom MTV Kahlenberg, unterlag Wagenaar dann in der nächsten Runde mit 1:6, 4:6 der Regionalligaspielerin Alice Violet vom ETUF Essen.

Im Doppel musste sich das junge NBV-Duo Tom Tillger und Tim Flothmann dem erfahreneren Doppel Daniel Fioravanti mit Björn Vermöhlen geschlagen geben, allerdings erst im Match Tie Break mit 6:4, 3:6 und 5:10.

Ausgeschieden sind auch Netzballer Nick Franke aus der Einzel-Konkurrenz und Lauren Wagenaar mit Anna Schubries aus der Doppel-Konkurrenz.

Weiterhin im Rennen sind für den NBV die 16-jährigen Louis Kaun mit Nathanael Wehner und die beiden Brüder Nick und Fyn Franke im Herren-Doppel. Im Damen-Doppel sind noch Ana Sovijl mit Miriam Jeuck mit von der Partie.

„Unser heißestes Eisen im Feuer ist aber Mark Joachim“, so der frühere NBV-Vorsitzende Thomas Ihlo, der sich nun mit um die Turnierleitung kümmert. Der 44-jährige NBV-Chef-Trainer hat sich in der Herren 30-Konkurrenz bis ins Halbfinale vorgespielt. Dort tritt er am Samstag um 14 Uhr gegen Robert Messling vom Ratinger TC Grün Weiß an.

Während aller Turniertage herrschte im Netzballverein reger Betrieb. Die Netzballer genossen die tolle Turnieratmosphäre, staunten bei den Spitzenspielern und unterstützten die NBVer bei ihren Matches. Am Mittwochabend allerdings wurden dann alle aktiv: Bei der großen NBV-Players Party feierten die Netzballer gemeinsam mit Spielern und Freunden auf der sommerlichen Terrasse und nahmen die Tanzfläche in Beschlag.

Am DJ-Pult legte DJane Jean Pearl auf und baute auch eigene Gesangseinlagen ein. Der stellvertetende NBV-Vorsitzende Klaus Jaeger freute sich über die Super-Stimmung der zahlreichen Jugendlichen:“ So viele junge Leute haben schon lange nicht mehr hier im NBV zusammen gefeiert.“

Für das abschließende Turnierwochenende lädt NBV-Vorsitzender Bernd Wolf noch einmal alle Netzballer und Tennis-Freunde zum Zuschauen und Mitfiebern ein: „Hier wird hochkarätiges Tennis in unserem schönen Verein geboten, ein Besuch lohnt sich in jedem Fall.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.