Stina Goldau qualifiziert sich für die Deutschen

Anzeige
Stina Goldau hat bei den NRW-Mehrkampf-Meisterschaften in Bad Oeynhausen am 27./28. Mai das Ticket für die Deutschen Jugendmeisterschaften gelöst. Die 19jährige erzielte im Siebenkampf der weiblichen Jugend U 20 nach zwei hochspannenden Wettkampftagen 4499 Punkte und übertraf damit die Norm von 4400 Punkten. Stina belegte in der Endabrechnung einen hervorragenden 4. Platz, wobei die Platzierung aber letztlich zweitrangig war.

Der Siebenkampf startete am 1. Tag traditionell mit den 100m Hürden, die Stina bei leichtem Gegenwind in 15,76sec bewältigte. Danach musste sie leider etwa 1,5 Stunden bis zur nächsten Disziplin Hochsprung warten, und das bei sonniger Hitze von 30°C. Gleichwohl überzeugte Stina dann mit 1,63m und blieb hier nur knapp unter ihrer persönlichen Bestleistung. Es folgten 9,16m im Kugelstoßen und zu später Stunde 26,95sec über die 200m (pers. Bestleistung). Dies bedeutete Rang 7 nach einem langen ersten Wettkampftag. Danach hieß es schnell zu regenerieren, um wieder fit in den zweiten Wettkampftag zu gehen. Im Hinblick auf die DM-Norm war noch alles möglich, aber es war klar, dass Stina weiterhin an ihre Leistungsgrenze würde gehen müssen.

Nach kräftigen Regengüssen am Sonntagvormittag ging es dann mit dem Weitsprung weiter. Stina gelang direkt im 1. Versuch ein gültiger und weiter Sprung auf 5,17m im Bereich ihrer Bestleistung. Im Bewusstsein, jetzt etwas riskieren zu können, griff Stina weiter an und sprang noch zweimal richtig weit. Aber: beim 2. Versuch trat sie leider knapp über und der dritte Sprung von etwa 5,50m war deutlich vor dem Absprungbalken. Im anschließenden Speerwerfen waren die ersten beiden Versuche zwar gut, aber noch nicht weit genug. Stina behielt jedoch die Nerven und schleuderte den 600g Speer im 3. Versuch auf 33,99m. Danach hieß es rechnen. Nach 6 erfolgreichen Disziplinen musste Stina für die DM-Quali eine 800m-Zeit von etwa 2:43min unterbieten. Das hatte Stina zwar schon einmal bei den Kreismeisterschaften in Ratingen geschafft. Das Sportzentrum in Bad Oeynhausen glich aber am Sonntagnachmittag mittlerweile wieder einem Glutofen. Doch das blendete die junge Velberterin in diesem Moment aus. Mutig und mit großer Willensstärke bewältigte sie die 2 Stadionrunden schließlich in einer hervorragenden Zeit von 2:34,68min. DM-Norm geschafft! Für Stina ist es das erste Mal, dass sie sich für Deutsche Jugendmeisterschaften qualifiziert. Entsprechend groß war ihre Freude trotz der großen Wettkampfanstrengungen. Sie hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich gesteigert und wurde nun für ihren großen Trainingsfleiß belohnt. Die Meisterschaften finden Mitte August in Kienbaum (Brandenburg) statt. Betreut wurde Stina in Bad Oeynhausen von Ihrem Trainer Uli Weise.

Text und Bild: Uli Weise

http://www.velberter-sg.de/stina-goldau-qualifiziert-sich-fuer-die-deutschen/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.