Vier Finale - drei Meistertitel: NBV-Jugend räumt bei den Bezirksmeisterschaften ab - Ilian Mechbal gewinnt mit sieben Jahren die Bezirksmeisterschaften der U 10 Jungen

Anzeige
NBV-Chef-Trainer Mark Joachim (rechts) freut sich über die Erfolge seiner Schützlinge. Von links: Ana Sovijl (Bezirksmeisterin U 16) und Jana Schübbe (Vize-Bezirksmeisterin U 10).
Velbert: Netzballverein Velbert | Velbert, 11. Juli 2017. Ganz stark aufgespielt haben die jugendlichen Tennis-Talente des Netzballvereins bei den Bezirksmeisterschaften, die in der letzten Woche bei Rot Weiß Remscheid und Grün Weiß Lennep ausgetragen wurden:

Gleich drei Titel- und ein Vizetitel gingen an die Netzballer. Teilnehmen an den Bezirksmeisterschaften durfte nur, wer Anfang Juni bei den Kreismeisterschaften den ersten oder zweiten Platz belegt hatte.

Mit sieben Jahren der jüngste Teilnehmer in der U 10 Konkurrenz der Jungen, demonstrierte Ilian Mechbal sein Können. Ilians Gegner in den ersten Runden blieben chancenlos: Der siebenjährige Ilian gewann sein erstes Match 6:1, 6:0 und in der zweiten Runde sogar 6:0, 6:0.

Im Finale besiegte er den drei Jahre älteren Neven Dall vom Haaner TC ebenfalls deutlich mit 6:2, 6:3 und holte sich den Bezirksmeistertitel. „Ilian ist ein echtes Ausnahmetalent“, meint NBV-Jugendwart Ingo Temmink. Schon mit drei Jahren hat Ilian angefangen Tennis zu spielen und sehr schnell auch erfolgreich an Turnieren teilgenommen.

In der gleichen Altersgruppe, allerdings bei den Mädchen, kämpfte sich die neunjährige Jana Schübbe vom NBV ohne Satzverlust bis ins Finale vor. Hier unterlag sie Fenna Steveker von SV Bayer Wuppertal nach einem tollen Spiel mit 1:6, 3:6 und wurde damit Vize-Bezirksmeisterin.

Nathanael Wehner trat als Kreismeister und Bergischer Meister der offenen Klasse der Herren B bei den Bezirksmeisterschaften in der Konkurrenz der U 16 Jungen an. Der 16-jährige marschierte ebenfalls unbehelligt durch die ersten Runden: 6:0, 6:0, dann 6:2, 6:1 und 6:4, 6:0 im Halbfinale. Im Finale besiegte der Netzballer Niklas Niggemann von TC Blau Weiss Wuppertal-Ronsdorf mit 6:2, 6:3.

Bei den Mädchen U 16 ging Ana Sovijl für den Netzballverein ins Rennen. Nach einem Rastlos gewann die 15-jährige im Viertelfinale glatt mit 6:1, 6:0 und ebenfalls deutlich im Halbfinale mit 6:0, 6:3.

Im Finale stand ihr mit Sophia Gneuß vom Solinger TC 02 eine starke Gegnerin gegenüber. Nach einem hochklassigen Match und beachtlichen drei Stunden Spieldauer gewann Ana Sovijl die Partie mit 6:3 und 7:5.

Die Bezirks- und Vizemeister freuen sich neben ihrem Titelgewinn auch über die Qualifikation für die Jugend-Verbandsmeisterschaften, die dann nach den Sommerferien ausgetragen werden.

NBV-Jugendwart Ingo Temmink ist sehr stolz auf die NBV-Talente und ihr tolles Abschneiden bei den Bezirksmeisterschaften: „Drei Titel und ein Vizetitel auf diesem hohen Spiel-Niveau sind wirklich eine ganz starke Leistung“, lobt er.

Einen Grund für die Erfolge der NBV-Jugend sieht Temmink in der sehr professionellen Arbeit des NBV-Trainer-Teams mit Chef-Trainer Mark Joachim und in dem fortschrittlichen Jugend-Förderkonzept des Netzballvereins: „Kinder und Jugendliche finden in unserem Verein optimale Voraussetzungen für ein leistungsorientiertes Training vor, aber auch der Breitensport kommt nicht zu kurz“, meint Temmink.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.