Super Ergebniss zum Saisonende

Anzeige
Zum 4ten mal in folge holte die Jazz und Modern Tanzgruppe Mirage vom 1. Voerder Tanzsportclub Rot-Weiß 1987 e.V. den ersten Platz.
Dieses mal in Halle in Westfalen
Mirage weiter auf Erfolgskurs
Nachdem Mirage am letzten Wochenende, dem 09.05.2015, das Heimturnier in Voerde mit der Höchstwertung gewonnen hatte, ging es am Sonntag, den 17.05.2015, nach Halle/Westfalen.
Nach drei Siegen ungeschlagen ging die Mannschaft als Favorit in dieses vierte und letzte Jazz- und Moderndance Liga-Turnier dieser Saison. Entsprechend Selbstbewusst gingen die Tänzerinnen auf die Reise nach Westfalen. Sie wollten die Saison nun auch ungeschlagen beenden.
Schon früh am Morgen waren Sie gestartet und gingen gut gelaunt in die Proben am Vormittag, bevor das Turnier dann um 13:30 startete.
Die Trainerin Ljalja Horn-Ivanisenko schwor die Tänzerinnen noch mal ein. Sie sollten dieses letzte Turnier nicht auf die leichte Schulter nehmen und es konzentriert angehen. So motiviert zeigte Mirage einen fehlerfreien Durchgang und erreichten verdient das große Finale.
Als siebte und damit letzte Mannschaft waren Sie an der Reihe. Die mitgereisten Eltern und Fans unterstützen das Team, indem jede gelungene Schwierigkeit der anspruchsvolle Choreographie mit Jubel und Applaus bedacht wurde. So beflügelt zeigte Mirage einmal öfter einen fehlerfreien, ausdrucksstarken Durchgang.
Nun hieß es warten auf die offene Wertung der Richter, die die Wertung in der Startreihenfolge durchführte. Mit Spannung verfolgten Sofia Ben Salem, Lisanne Fallmann, Helen Franke, Lea Ginzburg, Sina Hofmann, Anna Sofie Huld, Vivien Keßler, Maja Langhoff, Cara Lee Mobers, Ariana Momand, Lynn-Caroline Neu, Anne Pillekamp, Laura Poot und Alina van Beeck die Wertung für die konkurrierenden Mannschaften. Diese entlud sich schon vor der eigentlichen Wertung für Mirage, denn der Sieg war sicher und wurde durch die Richter mit der Wertung 1-2-1-1-1 bestätigt.
Damit hat Mirage ein Etappenziel bravourös gemeistert. Alle vier Liga-Turniere dieser Saison wurden gewonnen. Als erstplatzierte Mannschaft der Jugendverbandsliga West geht es nun mit guten Voraussetzungen zur Regionalmeisterschaft Nord, dem Qualifikationsturnier für die Deutsche Meisterschaft der Jugend im Jazz- und Moderndance, am 31.05.2015, in Wuppertal.
Der Vorstand drückt ganz fest die Daumen und betont: „Ljalja Horn-Ivanisenko muss man hier einen riesen großen Dank aussprechen. Sie schafft es immer wieder die Tänzer und Tänzerinnen mitzureißen und zu Höchstleistungen zu motivieren und dies ohne dass den Mädchen der Spaß am Tanzen verloren geht. Aber auch die fleißigen Tänzerinnen, die viel Ehrgeiz und Energie in Ihr Hobby stecken, kann man nicht genug loben, denn Sie zeigen in ihren jungen Jahren schon sehr viel Professionalität, darauf können sie stolz sein. Wir sind es ganz sicher.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.