Ministerpräsidentin Hannelore Kraft zu Besuch in Waltrop

Anzeige
Zum Besuch der im nördlichen Ruhrgebiet liegenden 29.000- Einwohner-Stadt Waltrop begrüßte Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe die Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft. Erstmals reiste die Landesmutter nach Waltrop, um sich über die „Stadt der Schiffshebewerke“ zu informieren. Besonderes Interesse bekundete sie bei dem Besuch des im Leveringhäuser Feld ansässigen Unternehmens „Kemper-Storatec“, das für vier Millionen Euro am neuen Standort investiert hat. Der Spezialist für Lager-, Automatisierungs- und Steuertechnik für metallverarbeitende Betriebe hat seine Tore zwar offiziell noch nicht geöffnet, jedoch ließ Geschäftsführer Gerd Kemper es sich nicht nehmen, die Ministerpräsidentin, Landrat Cay Süberkrüb, Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe sowie weitere Vertreter aus Waltrop durch sein Unternehmen zu führen. Sichtlich erstaunt zeigte sich die Ministerpräsidentin über die erfolgreiche Vermarktung des Leveringhäuser Feldes. Auch Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe ist über die positiven Entwicklungen in Waltrop erfreut: „Die Ansiedlungen sind ein Indiz dafür, dass die Wirtschaft in Waltrop auf einem guten Weg ist.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.