Gelungener Start in die "Brandwochen"

Anzeige
Hydraulisches Rettungsgerät im Einsatz. (Foto: Feuerwehr Wetter (Ruhr))

Mittwochabend, kurz nach 18:30 Uhr: Martinshorn und Blaulicht im Zentrum von Volmarstein. Auf dem Dorfplatz ist ein Auto gegen eine Mauer gefahren, zwei Personen sitzen noch im Fahrzeug, können nicht selbstständig aussteigen.

Zum Glück nur eine Übung! Die Übung der Löschgruppe Volmarstein war der Auftakt zu den "Brandwochen" der freiwilligen Feuerwehr Wetter (Ruhr). Und der war, wie man auch am Applaus der Zuschauer nach der Übung feststellen konnte, gut gelungen. Zahlreiche Zuschauer jeden Alters hatten sich am Dorfplatz versammelt und beobachteten die Arbeit der Feuerwehr gespannt. Da sich die stark verbeulten Türen auf der Fahrerseite des Autos nicht mehr öffnen ließen, musste zur Rettung der verletzten Personen schweres, technisches Gerät vorgenommen werden. Mit dem hydraulischen Spreizer und der Rettungsschere wurden die Türen und die B-Säule des PKW´s entfernt.
Danach konnte der verletzte Fahrer, hier durch einen Dummy dargestellt, schonend aus dem Fahrzeuginneren gerettet werden. Im Anschluss an die Übung konnten die Zuschauer alle Gerätschaften der Feuerwehr genau betrachten und selber einmal in die Hand nehmen.
Viele Zuschauer hatten eine Menge Fragen und es wurden interessante Gespräche geführt. Einziger Wermutstropfen an diesem Abend war leider die schlechte Tonqualität während des Kommentars der Übung. Aber auch hier hat die Feuerwehr bereits eine Lösung für die kommenden Schauübungen gefunden. Die nächste Aktion der Feuerwehr findet übrigens am Mittwoch, 02.08.2017, wieder um 18:30 Uhr statt. Dabei zeigt die Löschgruppe Esborn in Albringhausen wie das Wasser zum Feuer kommt. Zuschauer sind auch da herzlich eingeladen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.