JHV: Versammlung erteilt nur punktuelle Entlastung

Anzeige
BU Das neue Hevener Funktions-Team (v. l.) Mario Keßler, Peter Kluth und Oliver Gottwald ist erst kommissarisch in Amt und Bürden. Foto: amö

Hevener Mitglieder wählten

TuS-Jahreshauptversammlung: Nur punktuelle Entlastung

Auf der Jahreshauptversammlung von TuS Heven 09, moderiert von Versammlungsleiter Paul Reh-
winkel, wählten die Mitglieder am 3. März nach lebhaften Diskus-
sionen kommissarisch ein neues Führungs-Team.

Nachdem der 1. Vorsitzende Walter Klein ("Eine Konsolidierung der Finanzen ist nicht gelungen."), Geschäftsführer Andreas Koch und der 1. Kassierer Günther Schroer jeweils ihren Rücktritt bekanntgaben, stand unter Punkt 6 "Berichte des Vorstands mit Aussprache" auf der Tagesordnung. Wie zu erwarten, erhitzte das Thema "Finanzen" ganz besonders die Gemüter. Da sich in der Debatte unterschiedliche Auffassungen über den aktuellen Zahlenstand der Vereinsfinanzen herausstellte, einigte man sich, dass eine externe professionelle Prüfung der Finanzen stattfinden soll, womit der Weg für Tagesordnungspunkt 14, "Neuwahlen",
frei war.

Und der Ordnungspunkt sollte es in sich haben. Denn viel hat nicht gefehlt, und die Jahreshauptversammlung 2017 wäre wie das berühmte "Hornberger Schießen" ausgegangen, als der für den Vereinsvorsitz vorgeschlagene Kandidat Peter Kluth seine avisierte Wahl nicht annehmen wollte und keine andere Persönlichkeit für das Amt präsentiert werden konnte. Aber nach wortreicher Überzeugungsarbeit klappte es zur allgemeinen Erleichterung beim zweiten Versuch.

Jeweils einstimmig wählten die 80 im Hevener Vereinsheim
"Zur Dritten Halbzeit" anwesenden TuS-Mitglieder mit Peter Kluth,
1. Vorsitzender; Mario Keßler, 2. Vorsitzender; Oliver Gottwald,
3. Vorsitzender und Sportlicher Leiter; Irene Neuhaus-Innig,
1. Kassiererin und 1. Geschäftsführerin; Constanze Wildraut,
2. Kassiererin; ein neues Führungs-Team, das vorerst kommis-
sarisch das Vereinsgeschehen am Haldenweg gestalten will.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.