2. Hirtenfeldfest am 7. Dezember auf dem Kerckenhof in Wardt

Anzeige
Der Städtepartnerschaftsverein Xanten e.V. veranstaltet am 07. Dezember sein zweites Hirtenfeldfest. Die Organisation dieses „Kultur-Nachmittags“ hat der Arbeitskreis „Palästina“ übernommen. Seit der Begründung der Städtepartnerschaft zwischen Xanten und Beit Sahour füllt der Arbeitskreis die Partnerschaft mit Leben.

Bisher pflegten vor allem Politik, Verwaltung und Schulen den Kontakt zu unserer palästinensischen Partnerstadt. Der Arbeitskreis will mit seinem Hirtenfeldfest verstärkt die Bürger der Stadt Xanten einbinden.

Somit lädt der Arbeitskreis „Palästina“ am 07. Dezember alle interessierten Bürger/innen zum 2. Hirtenfeldfest nach Wardt ein. Das Fest findet in der Zeit zwischen 11:00 und 17:00 Uhr auf dem Kerckenhof an der Kirche statt.

Beit Sahour liegt ca. 3 südöstlich von Bethlehem und bedeutet übersetzt Hirtenfeld. Es ist der Ort, wo die Engel die Geburt Christi verkündigten.

Die Mitglieder des Arbeitskreises werden am 07. Dezember typische palästinensische Spezialitäten zubereiten. Auf der Speisekarte stehen: Falafel, Hummus und weihnachtliches Gebäck. Liebhaber von traditionellem Kunsthandwerk aus Palästina können sich auf einen kleinen Basar freuen. Nette Gespräche bei orientalischer Musik und arabischem Tee runden das Programm ab.

Der Erlös des 2. Hirtenfeldfestes kommt wie im letzten Jahr humanitären Einrichtungen in Beit Sahour zu Gute. Der stellvertr. Bürgermeister Rainer Gross wird noch vor Weihnachten den Erlös persönlich in Beit Sahour übergeben.

In diesem Sinne wünscht sich der Arbeitskreis „Palästina“ eine rege Teilnahme der Xantener Bürger/innen.

Sollten Sie noch Rückfragen zu dieser Aktion haben, stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Arbeitskreis Palästina
Michael Pütz

Ansprechpartner „Arbeitskreis Palästina“
Michael Pütz

Tel. priv.: +49 (0)172 – 24 11 729

Fax.: +49 (0)2801– 988 43 04

Email: puetz@kerckenhof.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.