WAHLEN 2.0 IN XANTEN

Anzeige
Xanten: Xanten | Nüchtern und parteilos gesehen, Leserbrief, u.a. Xantener 30.4.2014:

WAHLEN 2.0 IN XANTEN
Politiker sollten die Fachleute fragen.

Wahlkampf kann so einfach sein. Thomas Görtz macht es richtig. Er bedient sich Facebook, dem grössten Netzwerk der Welt, um auf sich Aufmerksam zu machen. Kaum ein Tag vergeht, an dem der CDU Mann nicht postet, kommentiert oder teilt. Im virtuellen Marktplatz hat Görtz seine Bühne gefunden. Hier sucht er den Dialog. Er hat das passende Werkzeug zur Hand die Onlineplattform zu nutzen. Damit ist er aber der Einzige. Wo stecken die Anderen!? Die schlafen.Und wenn sie erwachen, dann spamen oder werben sie. Einzig der Kollege Werner Becker zeigt Facebooksachverstand. Dabei haben alle Parteien genügend Profis in den eigenen Reihen: Töchter, Söhne oder Enkelkinder.Gewählt wird ab 16 Jahren und die Zeiten im Wahlkampf ändern sich. Aufwachen!!!
Marc Torke - auf Facebook, parteilos und Generation 2.0
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.