Alexander Hügen regiert die Bönninger Nachwuschschützen

Anzeige
Nach dem spannenden Schießwettbewerb stellt sich der Thron des Bönning-Riller Schützennachwuchses dem Fotografen. (Foto: privat)
Bönning-Rill. Die St. Heinrich Schützenbruderschaft Bönning-Rill feierte ihr 70. Stiftungs – und Kinderfest im und am Schützenhaus am Römerweg.
Viele Herausforderungen standen auf dem Programm. Am Ende der Spielstrecke wurden die errungenen Punkte gezählt und die Kinder konnten sich aus einem großen Angebot an Spielzeug etwas aussuchen. Außerdem gab es einen Basteltisch und eine große Verlosung. Auch die Erwachsenen wurden in der Cafeteria und am Grillstand bestens versorgt.
Beim Preisschießen für Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren wurde es spannend. 13 Jungen und 7 Mädchen beteiligten sich und stellten sich nach ihren Schüssen immer wieder brav in die Schlange, in der Hoffnung, dass es beim nächsten Schuss klappen würde mit einem Treffer. Die Preisträger waren schließlich:
1. Preis: Luis Baus, 2. Preis: Luis Baus, 3. Preis: Hannah Heilen, 4. Preis: Maren Martens, 5. Preis: Hannah Heilen und 6. Preis: Maren Martens.
Das anschließende Königsschießen, an dem sechs Jungen zwischen 8 und 14 Jahren teilnahmen, entschied Alexander Hügen mit dem 55. Schuss für sich. Als Königin wählte er Celine Knoblich. Zum Throngefolge gehören: Michelle Heringer - Ciro Bittner, Lena Hügen - Matheo Baus, Marie-Christin Verport - Luis Baus, Maren Martens - Moritz Tenbergen, Hannah Heilen - Niklas Knoblich, Theresia Hußmann - Johann Heilen.
Der Kinderschützenkönig, seine Königin und das Throngefolge werden am Umzug vor dem Königsschießen der „Großen“ beim Bönninger Schützenfest (Sonntag, 10. Juli, 14.30 Uhr) teilnehmen und alle freuen sich auf eine Tagestour, die für den Kinderschützenkönig, seine Königin und das Throngefolge veranstaltet wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.