Zu seinem Jubiläum präsentiert der "Heimat- und Bürgerverein" (HBV) Marienbaum u.a. eine Show mit den "Physikanten & Co"

Anzeige
Men at a work full of wonders! (Foto: Pressefoto Wolfgang Herzberg)
 
(Foto: Pressefoto Wolfgang Herzberg)
Xanten: Dorfplatz | "Im Monat August ist immer soo viel los!", erklärte Gaby Schnickers, eine der Damen und Herren, die sich engagiert in die Planung des Jubiläums des Heimat- und Bürgervereins einbringen, "und deshalb werden wir mit der Wissenschafts-Comedy-Gruppe "Physikanten & Co" eine besondere Attraktion nach Marienbaum holen."

Schon lange vor der Einladung dieser "Wissenschaftskünstler" hatten sich die Mitglieder des Vereins, die es sich - der Satzung ihres Vereins folgend - zum Ziel gemacht haben, "das Bewusstsein für die Heimat zu wecken, zu erhalten und zu stärken", Gedanken dazu gemacht, wie das Jubiläum am besten in das Erscheinungsbild des Dorfes implementiert werden könne. Ein auf das besondere Ereignis des Vereins hin modifizierte Logo (siehe Foto no 3) ist auf jeden Fall ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann, meinen Sie / meint ihr nicht auch?

Der Bitte des 2. Vorsitzenden des HBV Herr Hans Kurzawe folgend, werde ich heute Abend zunächst das Team der "Physikanten & Co" und dessen spektakuläre Auftritte kurz beschreiben.

Wer steckt hinter "Pysikanten & Co"?


Hinter der Bezeichnung "Pysikanten & Co" verbirgt sich eine Wissenschafts-Comedy-Gruppe aus Physikern, Comedians und Schauspielern, die ihre Shows, die nicht nur unterhaltsam, sondern auch lehrreich sind, bereits seit zwölf Jahren in Schulen, in Museen und bei Vereinsveranstaltungen präsentieren.
Das elfköpfige Team bietet dem Publikum spektakuläre Experimente, die auch schon in der Wissenschaftsshow "Galileo" oder auch bei "Frag doch mal die Maus" zu sehen waren, nicht nur zur Unterhaltung an. Nein, die Wissenschaftskünstler sorgen dafür, dass ihre Gäste nicht nur feste und flüssige Stoffe, sondern auch geistige Nahrung zu sich nehmen. So ist 's im Pressetext der Komödianten, Schauspieler und Physiker zu lesen, und so mancher Besuch wird gewiss noch lange über die ungewöhnlichen Bühnenexperimente, die physikalische Experimente wie Magie erscheinen lassen, nachdenken.
Für ihre Arbeit wurden die "Physikanten & Co" schon mehrfach ausgezeichnet, zuletzt im Jahre 2012 mit der "Medaille für naturwissenschaftliche Publizistik", die durch die "Deutsche Physikalische Gesellschaft" verliehen wird.

Repertoire der "Physikanten & Co"


Das Repertoire der Physikanten & Co umfasst fünf verschiedene Shows, wozu u. a. die Wasser-Show, die Mechanik-Show und die Klima-Show gehören. Nicht selten präsentiert das große Team jedoch die Highlights aus allen Shows bei ihren zahllosen Auftritten.

Auf der Homepage des Veranstalters ist ebenfalls zu lesen, dass die Gäste bereits beim Betreten der "Location" mit kleinen, humorvoll präsentierten Experimenten begrüßt werden und dass auch auf den stilvoll gedeckten Tischen kleine Experimente zum Selbermachen bereitliegen.

Gäste aktiv in die Show einbinden


Während der Physik-Shows, die Kunst, Wissenschaft und Klamauk auf humorvolle Weise miteinander verbinden, werden alle Phänomene auf leicht verständliche Weise von dem sympathischen und schrulligen Professor Dr. Liebermann erklärt. Seine Begrüßung: "Sie werden heute Abend mehr über Physik erfahren, als Sie in Ihrer Schulzeit vergessen konnten", wird gewiss für schöne oder auch böse Erinnerungen an längst vergangene Jahre bei den älteren Gästen sorgen.
Ein Physik-Quiz und Experimente mit Zuschauer-Beteiligung werden auch die Gäste aktiv in die Show einbinden.
Zum Dank und als Lohn für ihre Hilfe werden die neu ernannten "Bühnenstars" ein "hochwissenschaftliches Dessert" erhalten: ein Eis, das mit flüssigem Stickstoff gekühlt wird.

Hauptakteure der Wissenschaftsshow


Bleibt noch zu klären, wer die Hauptakteure der Wissenschaftsshow sind.

Im Mittelpunkt der Show stehen der bereits erwähnte liebenswert-schrullige Professor Dr. Liebermann, hinter dem sich die studierte Naturwissenschaftler Marcus Weber verbirgt, und sein Showmaster, Jörg Gutschank, der ebenfalls Physik studiert hat.
Schon während des Studiums traten die beiden als Jongleure und Kleinkünstler auf. Da ihre Shows schon damals großen Anklang fanden und die Künstler die Chance sahen, ein neues von Interesse geprägtes Bewusstsein für die Bereiche der Physik bei den vielen Zuschauern zu schaffen, entwickelten sie im Herbst 2000 ihre erste "Interaktive Physik-Show", mit der beim internationalen Wettbewerb "Physics on Stage" sehr gut abschnitten. Die zweite Show des Physikanten-Teams hieß "Platsch", ihr folgte die Zusammenstellung drei weiterer Shows.


Für die Leitung des Unternehmens ist zurzeit Marcus Weber allein zuständig. Mit ihm stehen gemeinsam mit seinem "Moderator" Jörg Gutschank zwei weitere Physiker und fünf Schauspieler auf der Bühne, hinter der Bühne kümmert sich ein Team von sechs festen und freien Mitarbeitern um den Bau von Experimenten, um die Organisation der Auftritte und um die Öffentlichkeitsarbeit.

Am 15. und 16. August auf dem Dorfplatz


Das Jubiläum, das am 15. und 16. August auf dem Dorfplatz gefeiert wird, verspricht nicht nur mit der Präsentation dieser Wissenschaftsshow ein besonderes Ereignis zu werden. Auch der Besuch des Alleinunterhalters und Bauchredners "Der Minze" wird für beste Unterhaltung sorgen.

Weitere Informationen werden Anfang August erfolgen.

Vielen herzlichen Dank für Ihr / für euer Interesse an diesem Vorbericht.
Hildegard van Hüüt
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.315
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 15.07.2015 | 15:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.