Veenze Kräje besichtigen Karnevalswagen

Anzeige
Alle sind startklar für den 48. Veener Rosenmontagszug
Davon überzeugte sich der Elferrat de Veenze Kräje am letzten Wochenende auf ihrer Wagenbauerrundfahrt. Neben der Begutachtung der verschiedenen Motive, kreativen Ideen und der Verteilung der Startnummern, stand natürlich auch die Überprüfung der Einhaltung der baulichen Vorschriften auf dem Programm.
Aufgrund des straffen Programms, immerhin mussten über 30 Wagenbaugruppen besucht werden, ging es bereits am frühen Freitagnachmittag los. Der gesamte Elferrat samt Zeremonienmeister verkleidete sich, getreu dem diesjährigen Karnevalsmotto – 100% - Dorfmoment, als „Veener Landwirte“ und verteilte an die Wagenbauer ein paar Erzeugnisse aus dem eigenen Anbau.
Als erste Stationen standen Besuche in der Nachbarschaft auf dem Programm und man konnte in Wardt, Büderich, Bönninghardt, Borth und Rheinberg schon so einige sehr schöne Wagen in den verschiedensten Ausprägungen bewundern, von Donald Trump bis 101 Dalmatiner war alles dabei Als letztes verschlug es die tapferen Bauern an diesem Abend nach Birten zum Kegelclub die Kegeltubbies, die als Asterix und Obelix am Zug teilnehmen werden. Dort war man noch auf einen kleinen Imbiss eingeladen und verbrachte mit den Kegeltubbies noch ein paar nette Stunden.
Nach wenigen Stunden Schlaf und einem gemeinsamen Frühstück bei der Familie Peter und Ramona Terlinden, ging es am Samstagmorgen weiter zu den nächsten Wagenbauern. Auch diese präsentierten tolle Wagen mit den verschiedensten Motiven (American Football, Krümelmonster, Super Mario, Glasfaser uvm). Egal ob groß oder klein alle liebevoll bis ins Detail gestaltet und ab und an auch mal mit einem lockeren und lustigen Spruch versehen.
Denn auch darauf legt der Elferrat viel Wert, jede Gruppe ist im Veener Rosenmontagszug herzlich willkommen. Es muss nicht immer der riesen Wagen mit dem höchsten Podest, dem größten Trecker und der lautesten Musik, sein. Nein, auch kleine liebevoll bis ins kleinste Detail gestaltete Wagen mit einer fröhlichen Gruppe drum herum sind sehr gerne gesehen. Denn das macht den Karneval so abwechslungsreich und gehört zu unserem Rosenmontagszug dazu, so heißt es aus den Reihen des Elferrates.

Nach Nahrungsaufnahme und kurzer Mittagsruhe wurde dann der Endspurt eingeleitet. Denn bis zum Finale am Abend in der „Gaststätte zur deutschen Flotte“ standen noch einige Gruppen auf dem Fahrplan.
Dass man diese Kneipe an diesem Tag schon viel früher als geplant begutachten durfte, damit hatte bis dahin noch niemand gerechnet. Denn nachdem man noch weitere Gruppen, wo man dem Veener Kinderspielplatz, die Pommes Kajüte und noch vieles mehr begutachten durfte, besucht hatte, ging es zur Gruppe Adelheid meets Spargelschupsen & Friends.
Diese Gruppe, bestehend aus dem KC Adelheid und einer Gruppe von Kellnern des Spargelhofes Schippers, hatte sich nämlich gedacht, wenn das Motto schon 100%-Dorfmoment ist, dann bauen wir doch unseren Dorfmittelpunkt, unsere Kneipe, einfach nach. Da dies der Gruppe sehr eindrucksvoll gelungen ist, war der Elferrat zuerst ziemlich sprachlos, denn ein Unterschied zwischen Original und Kopie war kaum zu erkennen. So dass an dieser Stelle nur der Tipp gegeben werden kann, das muss man sich am Rosenmontag einfach live ansehen.
Danach wurden noch weitere zwar nicht ganz so imposante, aber trotzdem nicht weniger schöne Wagen begutachtet. Sie zeigten sich als
Als letztes stand dann der Besuch beim Veener Tambourkorps auf dem Programm. Nachdem auch dort der kleine Handkarren begutachtet wurde, ging es zu Fuß, vom Spiel des Tambourkorps begleitet, in Richtung Terlinden.
Dort zog man pünktlich um 18.11 Uhr zu den Klängen von „unser Feld ist Veenze Fastelowend“, live gespielt vom Tambourkorps, in die „Deutsche Flotte“ ein und verbrachte dort, geprägt von vielen Eindrücken, tollen Kostümen, imposanten Wagen und vielen stimmungsvollen Leuten noch ein paar Stunden und lies mit vielen Freunden des Veener Karnevals den Abend gemütlich ausklingen.

Lange verschnaufen können die Veenze Kräje allerdings nicht, denn bereits am kommenden Donnerstag stehen die Altweiberfestlichkeiten an. Sowohl für die Frauen, als auch für die Männer wird ein vielfältiges Programm geboten.
Die Männer sind ab 18.11 Uhr zur großen Herrensitzung in die Partyscheune des Spargelhofes Schippers eingeladen, auf dieser werden neben dem bekannten Sonderbotschafter aus Essen Nico Stölzer noch weitere Überraschungsgäste für Stimmungsmusik sorgen.
Ebenfalls auf dem Spargelhof Schippers aber natürlich in anderen Räumlichkeiten starten die Frauen ab 17 Uhr ihren Möhnen Warm-UP. Alle Möhnen erhalten einen oder evtl. auch zwei selbstgemachte Begrüßungsschnäpschen. Egal ob Jung oder alt, ob verkleidet oder nicht, es sind alle recht herzlich eingeladen. Für Musik werden die Jungs von DJ´s United sorgen. Ab 20 Uhr beginnt dann durch das Aufeinandertreffen von Männer und Frauen die Große Möhnenparty mit Musik von den DJ`s United. Der Eintritt ist selbstverständlich frei und ein Bushshuttel wird angeboten. Die Fahrtzeiten finden sie auf der Homepage des Veener Karnevals www.karneval-veen.de
Auch Karten für die große Büttensitzung am Karnevalssamstag, den 25.Februar sind noch vorhanden Sogar noch einige für zusammenliegende Plätze für Gruppen. Diese gibt es zum Preis von 12 € beim Elferratspräsidenten Mike Gesthuysen (0178/4158115).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.