SoKo fragt die Bevölkerung: Wer weiß mehr über den Party-Abgang des toten Alpeners?

Anzeige

Wie bereits berichtet, fanden Ersthelfer am Samstag, dem 15.07.2017 gegen 04.50 Uhr, einen schwer verletzten Mann am Fahrbahnrand der Ulrichstraße. Trotz der sofort eingeleiteten Erstversorgung verstarb der 25-Jährige kurze Zeit später in einem Krankenhaus.

Zur Klärung des Unfallhergangs richtete die Kreispolizeibehörde Wesel eine Ermittlungskommission ein.

Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass der Alpener auf dem Boden liegend von einem Kraftfahrzeug überrollt worden war. Aufgrund der Feststellungen der Rechtsmedizin und eines Kraftfahrzeuggutachters rekonstruierten die Beamten den Hergang des Geschehens. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass es nach jetzigen Erkenntnissen dem Fahrzeugführer möglicherweise nicht bewusst war, einen Menschen überfahren zu haben. Die bislang eingegangenen Hinweise führten nicht zur Feststellung des beteiligten Kraftfahrzeuges sowie dessen Fahrer.

Große Hoffnung setzen die Ermittler daher auf die Auswertung der Funkzelle. Hierzu werden alle zur relevanten Uhrzeit in dem Bereich eingeloggten Mobilfunknummern überprüft.

Darüber hinaus bittet die Polizei weiterhin um Hinweise.

Der 25-Jährige verließ gegen 03.00 Uhr eine Feier (Mallorca-Party) in Bönning-Rill. Zu diesem Zeitpunkt war er bekleidet mit einem weißen T-Shirt mit Aufdruck sowie einer Jeanshose.

Die Kommission fragt nun:

Wer hat den jungen Mann dabei beobachtet, als er die Feier verließ und kann Angaben machen, ob er sich hierbei zu Fuß oder mit einem Fahrzeug entfernt hat?

Wer kann Hinweise geben, ob der Alpener in Begleitung oder alleine den Weg angetreten hat?

Wer hat auffällige Beobachtungen im Verlauf der Ulrichstraße zwischen Schulstraße und Bönninger Straße gemacht?

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Kamp-Lintfort,
Tel.: 02842-9340.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.