Fanfarenkorps bereichert das heimische Musikleben- Viele Ehrungen

Anzeige
  Verein feierte 60 jähriges Bestehen
Seit nunmehr 60 Jahren bereichert das Fanfaren- Korps Neheim- Hüsten e.V. das heimische Musik- und Kulturleben.
Als Botschafter ihrer Heimatstadt reisten sie um die ganze Welt.
Durch unzählige Preise und Erfolge kann sich das Korps weltweit zu den besten Musikzügen aus Deutschland zählen.
An die 60 Vereinsjahrzehnte erinnerten jetzt die 1. Vorsitzende Vanessa Rüchard und der Ehrenvorsitzende Dieter Steinberg , der auch die Moderation übernommen hatte.
Alle waren gekommen um das Jubiläum unter Freunden zu feiern.
An der Spitze der Gratulare die stellv. Bürgermeisterin Rosemarie Goldner die die Vorbildfunktion in der heimischen Kulturwelt und das völkerverbindende Engagement des Jubilars in 60 Jahren besonders herausstellte.
MDL Gerd Stüttgen, zahlreiche Vereinsvertreter , viele darunter bei denen das Korps schon seit 1956 ununterbrochen spielt , schlossen sich den Gratulationen an.
Auch der durch Funk- und Fernsehen bekannte Kammersänger Günter Wewel, der sich selbst als Fan der Fanfaren bezeichnet war persönlich erschienen um zu gratulieren.
Der Volksmusikerbund HSK/ NRW überbrachte mit Kathrin Schulte und Meinhard Wiegard Grußworte
Ein musikalisches Erlebnis war natürlich das Fanfaren- Korps , das unter der Leitung von David Bernhard Babucke mit der Englischen Eröffnung die zum ersten mal bei der Hochzeit von Prinz Charles und Lady Diana in der St. Pauls Cathedral in London gespielt wurde. die Feier eröffnete
Das Orchester der Neheimer Jäger unter Georg Schulte umrahmte die Feier u.a. mit Let it Go aus der Eiskönigin.
Beim Finale spielten die Jäger und Fanfaren zusammen den Larida Marsch und als Zugabe die Kreuzritter Fanfare.Spätestens da hielt es die Gäste nicht mehr auf ihren Sitzen.
Ein Höhepunkt waren natürlich die Ehrung verdienter Mitglieder:
Mit einem Präsentkorb und Urkunden wurden die 3 noch lebenden Gründer Hans Schulte, Herbert Plümper und Horst Wenning (wird nachgereicht) geehrt
Ohne euch und der leider verstorbenen Gründer hätte es diese Feier heute nicht gegeben betonte Dieter Steinberg in seiner Laudatio
Heinz Blömer zwar kein Gründungsmitglied wurde aber für 60 Jahre, Harald Kaiser und Jürgen Nagel 45 Jahre, Günter Steinberg 40 Jahre Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet. Weitere 20 Mitglieder zwischen 5 und 35 Jahren erhielten Vereinsnadeln und Urkunden.
Vom Volksmusikerbund erhielten für 10 Jahre Daniela Elsner, Jennifer Henke, Jörg Henke und Viktoria Pietrzyk die Ehrennadel in Bronze
Erwin Korte die Dirigentennadel in Silber für 15-jährige Tätigkeit als Korpsleiter.

Die Vorsitzende Vanessa Rüchardt erhielt für herrvoragende Verdienste u.a. 20 Jahre Vorstandarbeit die

Verdienstmedaille in Gold mit Diamant

vom Deutschen Musikverband

Die höchste Auszeichnung die der Volksmusikerbund verleihen kann, den

Landes- Ehrenteller erhielt Gerd Rohe

für über 40 jährige Tätigkeit im Geschäftsführenden Vorstand u.a. als 1. Kassierer und Geschäftsführer.

Erwin Korte wurde für seinen unermüdlichen Einsatz als Korpsleiter und 20 jähriger Tätigkeit als 2. Kassierer zum

Ehrenmitglied

ernannt.Sichtlich gerührt nahm er die Auszeichnung entgegen.

Dem Ehrenvorsitzender Dieter Steinberg wurde für seinen Einsatz in über 50 Jahren für die Musik, auch über die Grenzen hinaus vom Europäischen Musikverband
CISM-Confederation International des Socie tees des Musiques die höchste Auszeichnung, die

Verdienstmedaille in Gold mit Band

von Meinard Wiegard VMB stellvertretend verliehen

Am 1. und 2.Oktober enden die Feierlichkeiten mit einem großen Musikfest in der Hüstener Schützenhalle. Dann werden auch ehemalige Musiker/innen zeigen das sie noch nichts verlernt haben
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
57.182
Hanni Borzel aus Arnsberg | 25.04.2016 | 00:25  
20
Nicole Stodt aus Arnsberg-Neheim | 25.04.2016 | 09:28  
1.145
Dieter Steinberg aus Arnsberg-Neheim | 25.04.2016 | 09:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.