Raubüberfall: Wer kennt das Fluchtauto?

Anzeige
Foto: Polizei

Kreis. Zwar ist der Raubüberfall nicht hier im HSK passiert, sondern in Menden (Märkischer Kreis). Aber vielleicht erkennt ein Leser/User ja das Fluchtauto.

Jetzt fahndet die Polizei mit Bildern des Flucht-Mercedes nach den Männern, die am Mittwoch in Mendener einen Mann überfallen, brutal zusammengeschlagen und beraubt haben.

Das war geschehen:

Ein 56-jähriger Mendener wurde vor dem Hintereingang der Mendener Bank an der Unnaer Straße Opfer eines Raubüberfalls.
Hier wurde er von zwei Männern abgefangen, die ihn mit Schlägen, Tritten und dem Einsatz von Reizgas zu Boden brachten. Sie entwendeten ihm einen mitgeführten Pilotenkoffer.
Die Täter flüchteten zunächst zu Fuß in Richtung Bodelschwinghstraße und bestiegen dort einen dunklen Mercedes Benz mit abgedunkelten Scheiben. Die Täter entfernten sich mit hoher Geschwindigkeit vom Tatobjekt.
Der Geschädigte wurde bei dem Überfall verletzt.

Personenbeschreibung: 2 Männer, einer ca. 20 - 25 Jahre alt, leicht untersetzt, dunkle Haare und Haut, kurze helle Hose, beiges Polo Shirt.


Ein Zeuge fotografierte den Wagen mehrfach während seiner Flucht in Richtung Sümmern, bei der auch rote Ampeln rigoros missachtet wurden.
Inzwischen hat die Polizei auch offiziell mitgeteilt, dass sich in dem geraubten Pilotenkoffer KEINE Wertsachen befanden.

Hinweise zu dem Auto nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.