"1. Neheimer Oktoberfest" kommt zum Fresekenmarkt (2. bis 4. Oktober)

Anzeige
Herbert Scheidt, Heinricht Veh, Herbert Bartezko, Conny Buchheister und Sebastian Staat (Warsteiner Brauerei) wollen das "1. Neheimer Oktoberfest" mit vereinten Kräften stemmen.Foto: Albrecht
 
Der Kindertrödelmarkt lockt zum Fresekenfest (2. bis 4. Oktober) am Sonntag (4. Oktober) unter die Trilux-Arkaden am Markt. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Foto: Albrecht/WA-Archiv
Neheim: Neheim |

Neheim. Warum in die Ferne schweifen, fragen sich Herbert Scheidt (1. Vorsitzender vom Aktiven Neheim) und Conny Buchheister (Citymanager): Ein Oktoberfest können man doch auch in Neheim feiern und müsse dafür noch nicht einmal die beschwerliche Reise nach München antreten...

Also: Am "Tag der Deutschen Einheit" - dem 3. Oktober - wird es das 1. Neheimer Oktoberfest auf dem Marktplatz vor dem Neheimer Dom geben. "Wir wollen die verkaufsoffenen Sonntage in Neheim für unsere Gäste aufwerten", so Herbert Scheidt, der auch in der Arbeitsgruppe "Events" des Aktiven Neheims tätig ist. Das "1. Neheimer Oktoberfest" soll so eine Aufwertung darstellen.

Aufwertung mit 1. Neheimer Oktoberfest


So dürfen sich zum Fresekenmarkt (2. bis 4. Oktober), in den das Oktoberfest eingebunden ist, die Neheimer und ihre Gäste auf gleich zwei besondere Abendveranstaltungen freuen. Denn zum "1. Neheimer Oktoberfest" am Samstag (3. Oktober) gibt es einen Tag zuvor (Freitag, 2. Oktober) die große Party "Zero Returns" - ebenfalls im Festzelt vor dem Dom.

Die Firma Brügging, die in Neheim schon die Festzelte zu den Jägerfesten aufstellt und auch auf der Hüstener Kirmes kein Unbekannter ist, konnte als Zeltbauer und gleichzeitig Festwirt für die Durchführung der großen Abendveranstaltungen zum Fresekenfest in Neheim gewonnen werden.

Zwei große Abendveranstaltungen


Vom echt bayerisch geschmückten Festzelt in Neheim bis zu den original bayerischen Speisen und Getränken sollen die Besucher des "1. Neheimer Oktoberfestes" auf nichts verzichten müssen. Natürlich hat das Aktive Neheim als Veranstalter des Fresekenfestes auch für die passende Musik gesorgt: Für eine "Riesen-Gaudi" wollen die "Alpenbanditen" sorgen. Fünf Musiker werden mit entsprechender Musik und in entsprechendem Outfit für bayerische Oktoberfeststimmung mitten in Neheim sorgen.

Freunde des Oktoberfestes müssen sich auch nur noch wenige Tage gedulden: Am Mittwoch, 9. September, beginnt der Vorverkauf der Karten für das "1. Neheimer Oktoberfest" am Samstag, 3. Oktober, ab 17 Uhr. Der Eintrittspreis liegt bei 7,50 Euro. Wer sich dem Anlass entsprechend kleidet (Lederhose, Dirndl usw.) darf sich am Partyabend im Festzelt vor dem Dom auf ein Überraschung freuen. Für die besten bayerischen Oktoberfest-Outfits sind tolle Preise ausgelobt.

"Zero Returns"


Die Arnsberger Diskothek "Zero" - einst in Bruchhausen und später im Niedereimerfeld zuhause - ist vielen noch ein Begriff. "Daran wollen wir jetzt anknüpfen", sagt Herbert Bartezko, einstiger Inhaber des "Zero". Und zwar mit der Party "Zero Returns". Zum Auftakt des Fresekenfestes in Neheim am Freitag, 2. Oktober, kann im Festzelt vor dem Dom gefeiert werden. "Ich arbeite dazu gerne mit der professionellen Neheimer Kaufmannschaft zusammen", so Bartezko.

Und die Gäste der "Zero Returns"-Party dürfen sich freuen: Zwei versierte DJs aus der ehemaligen Diskothek "Zero" wollen für Musik und Stimmung sorgen. DJ Christoph Wiember versteht sich gut auf die Musik der 80er und 90er Jahre, DJ David Niemand ist Herr der "Black Musik". Kombiniert wird die Party im Zelt zudem noch mit einer aufwändigen Lasershow, für die die Firma Bauzus verantwortlich zeichnet. Eintrittskarten für die "Zero"-Party sind nur an der Abendkasse (7,50 Euro) zu bekommen.

Laser-Show


"Wir wollen beide Veranstaltungen künftig zu einem festen Bestandteils des Fresekenfestes in Neheim machen", so Herbert Scheidt. Schon jetzt könne man sich in der Arnsberger Bevölkerung über eine große Resonanz auf beide angekündigten Veranstaltungen freuen.

Nach den Abendveranstaltungen steht am Sonntag auch wieder der große Kindertrödelmarkt auf dem Programm. Schon jetzt können sich interessierte für einen Stadtplatz unter den Arkaden am Neheimer Markt bewerben. Meldungen nimmt das Citybüro unter der Mailadresse "citybüro@aktives-neheim.de" ab sofort entgegen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.