Noah Kunisch vom LAC Veltins Hochsauerland als Westfalenmeister zum Länderkampf

Anzeige
Melanie Struwe
Am vergangenen Sonntag fanden im Hagener Ischelandstadion die Westfälischen Meisterschaften in der Leichtathletik für die Altersklasse U16 statt. Das LAC Veltins Hochsauerland wurde dabei durch 8 Sportler/innen vertreten. Leider mussten Pia Großert (TuS Rumbeck) und Kai Adam (TV Schmallenberg) wegen Erkrankung bzw. Verletzung kurzfristig absagen.

Erfolgreichster Teilnehmer des LAC war Noah Kunisch

(SSV Meschede). In der AK M15 gewann er mit 14,10m das Kugelstoßen und wurde damit erstmals Westfalenmeister. Der Titel bedeutet zugleich die Einladung zum Länderkampf Westfalen-Niederlande am kommenden Samstag in Amsterdam. Des Weiteren belegte Noah mit 39,77m im Diskuswurf die 4. und mit 38,52m im Speerwurf die 7. Position.

4 Starts vollzog Tim Vogt (TV Schmallenberg) in der AK M14. Seine beste Platzierung gelang ihm im Speerwurf mit einem 4. Rang und neuer Bestleistung von 43,85m. Nur 1m fehlte ihm hier zur 2. Stelle. Im Kugelstoßen erreichte Tim mit 10,22m den 8., im Hochsprung mit 1,54m den 9. Platz. Schließlich sprintete er noch über 100m in den B-Endlauf und kam mit 13,10s insgesamt auf den 16. Rang.

Eine sehr gute Leistung zeigte Melanie Struwe (TSV RW Wenholthausen) im Hochsprung der AK W14. Mit 1,54m steigerte sie ihre Bestleistung in einem hochklassigen Wettkampf um 2cm und wurde dafür mit dem 7. Rang belohnt.

Auch Sebastian Lingenauber und Florian Vielhaber (beide TuS Oeventrop) konnten in der AK M15 in ihren jeweiligen Disziplinen mit Bestleistungen überzeugen. Sebastian lief 41,63s über 300m und kam damit auf den 9. Platz. Florian verbesserte sich über die 800m Strecke auf 2:10,68min und erkämpfte einen 10. Rang.

Bei großen Starterfeldern von 50-60 Teilnehmerinnen im Sprintbereich über 100m kamen in der AK W15 Maren Hennecke (TuS Oeventrop) und Pia-Sophie Kraus, sowie in der AK W14 Felina Bornemann ( beide TSV RW Wenholthausen) nicht über die Vorläufe hinaus. Die beste Zeit von den 3 Mädchen gelang Felina mit 13,99s. Pia-Sophie sprintete 14,33s und Maren erreichte 14,50s.
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.