Die Schützenkompanie Glösingen legte gut nach beim Qualifikationsschießen zum Bruderschaftspokal

Anzeige
die 10 besten Schützen mit stelv. Kompanieführer Christian Voß



Bei der zweiten Vorrunde auf dem Schießstand der Schießsportgruppe Oeventrop, legten am Samstag, den 10.03.die Schützen der Schützenkompanie Glösingen an, um Ihre 10 besten Schützen zu ermitteln

Gleich zu Beginn setzte amtierender Schützenkönig Michael Völlmecke, beim Schuss auf 5 Scheiben wobei die drei besten Schüsse gewertet werden, 29 Ringe von 30 möglichen vor. Auch ein ehemaliger Schützenkönig der Kompanie, Bernd Siedhoff nutzte die Zeit von 14:00 – 19:00 Uhr, wie alle anderen Schützenmitglieder auch, um das Schussbild zu verbessern.

Nach dem Stechen, in der Zeit von 19:00 – 20.00 Uhr standen die 10 besten Schützen der Schützenkompanie Glösingen fest. Stellv. Kompanieführer Christian Voß mit Geschäftsführer Marc Schäfers und dem 1. Vorsitzender der Schießsportgruppe Björn Raseke, gaben die Teilnehmer zum Endstechen um den Bruderschaftspokal bekannt.

Mit 30 Ringen sicherte sich Christian Beckmann den ersten Platz, gefolgt vom amtierenden Schützenkönig Michael Völlmecke mit 29 Ringen und im Stechen ebenfalls 29 Ringe. Die Sportschützen Marvin Löhr 29/26 und Christof Müller 28/26 belegten die Plätze 3 und 4. Platz 5 sicherte sich Manfred Weber mit 28/23, vor Marc Schäfers 28/20, Bernd Siedhoff 28/16, Tim Flinkerbusch 28, Matthias Schlupp 27/25/16 und Martin Brüggemann 27/25/15.

Schon jetzt in der zweiten Vorrunde lag die Anspannung auf dem Schießstand in der Luft, wer von den 10 besten Schützen der Kompanien Dinschede, Glösingen und Oeventrop die Nerven beim Endstechen um den Bruderschaftspokal behält. Doch soweit ist es noch nicht. Am kommenden Samstag muss ja erst noch die Schützenkompanie Oeventrop ihre 10 besten Schützen ermitteln.

Es bleibt spannend
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.