Sauerländer Schlittenhunde fühlen Iserlohn Roosters auf den Zahn

Anzeige

Neheim. Zum Fan-Stammtisch der "Sauerländer Schlittenhunde" durften sich jetzt rund 30 Mitglieder über den Besuch ihrer Idole freuen: Eishockey-Profi Collin Danielsmeier war gemeinsam mit Prokurist Bernd Schutzeigel und Manager Karsten Menden auf Neheim-Bergheim zu Gast.

Die Saisonpause auf dem Eis nutzen Spieler und Leitung des Eishockey-Ligisten, ihre Fans im Lande Besuche abzustatten. "Das ist stets eine tolle Sache", erzählte Matthias Schlüter, Vorsitzendes Fanclubs "Sauerländer Schlittenhunde".

Isterlohn Roosters

Für die Fans in der Region gibt´s die Aktiven bei den Iserlohn Roosters zum Anfassen, ein Konzept, das bei den Fans bestens ankommt. "Wir sind hier dann wie eine Familie", so Schlüter. Stets warten die Fans der Roosters ungeduldig auf Neuigkeiten, die sie bei den Fan-Stammtischen aus erster Hand zu hören bekommen.

Fan-Stammtische beliebt

"Die Zukunft ist für uns aber stets wichtiger als die Vergangenheit", erklärte Manager Karsten Mende. Man wolle bei den Besuchen Neuigkeiten ´rüberbringen, die eben noch nicht auf der Homepage des Vereins stehen. Sponsoring - also Geld, mit dem für die neue Saison weitere Spieler verpflichtet werden können - oder Einblicke in die Trainingslage seien bei den Fans immer hoch im Kurs.

Eines der Topthemen bei den Fan-Stammtischen sind deshalb auch immer die neuen Spielerverfplichtungen sowie der Start in die nächsten Spielen. Mit denen kann man sich aber noch ein wenig Zeit lassen - erste am 7. August geht es auf dem Eis in Iserlohn wieder so richtig zu Sache.

Mehr zu den Iserlohn Roosters?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.