Neues vom See Gaslight: Anthem und Bosse kommen - Silbermond mit zweiter Show

Anzeige
Zwei weitere große Namen und eine Zusatzshow können die ZFR-Initiatoren vermelden: Gaslight Anthem und Bosse kommen im Herbst zum See. Und weil das erste Silbermond-Konzert kurz vor der Ausverkauft-Marke steht – Restkarten gibt es noch – spielen Steffi und Co. gleich an zwei Tagen.

Mit heißem Punkrock wurde die amerikanische Band The Gaslight Anthem zu einer Perle der Alternative-Szene. Die 2005 um Sänger Brian Fallon gegründete Formation machte bereits mit ihrem ersten Album „Sink Or Swim“ von sich reden und bereitete damit die Basis für weitere Erfolsplatten.
Nach drei grandiosen Rockalben, jedes davon mit noch mehr Soul und Punk im Blut als der Vorgänger, brauchte der charismatische Frontsänger Brian Fallon einen musikalischen Tepetenwechsel, um 2012 zurück zum „echten Rock‘n Roll“zu kommen. Das Resultat dieser Rückkehr zu den Rockwurzeln hört auf den Namen „Handwritten“, und es ist das massivste, eindringlichste und schlichtweg größte Album, das The Gaslight Anthem je aufgenommen haben. Davon überzeugen können sich ZFR-Besucher am 20. August.
„Ich such nicht mehr, ich finde nur“, sagt Bosse, der mit mit seinem neuen Album „Kraniche“ nach Bochum kommt. Die Musik ist facettenreich wie nie, luftiger, verspielter und größer arrangiert als auf all seinen bisherigen Alben. BOSSE hat das Klavier entdeckt – und Bongos, Trompeten und Hörner. Streicher, Saz und Kürbisgeigen. Vor allem aber Chöre. Zudem ist er ist ein begnadeter Beobachter und feinsinniger Geschichtenerzähler, wie man am 18. August erleben kann.
Wieder mit dabei ist mit Pamela Falcon eine alte Bekannte. Und erstmals sind die NachtSchnittchen Teil des ZFR-Programms. In seiner Show empfängt Moderator und Entertainer Helmut Sanftenschneider neben dem kabaretistischen Urgestein Piet Klocke und dem Senkrechtstarter Sebastian Pufpaff außerdem Wildes Holz und Thorsten Sträter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.