Vortrag zur Farbe in der Kunst, anlässlich des 80 Geburtstages des Künstlers Kuno Gonschior

Anzeige
Kuno Gonschior erläutert Schülern seiner ehemaligen Schule das Phönomen FARBE
An die Redaktion des Stadtspiegel Bochum

Am Mittwoch den 09 .September findet ein Vortrag des Bochumer Kunstvereins im Museum der Stadt Bochum statt. Thema ist die Rolle der Farbe in der Kunst, vom Mittelalter zur Moderne. Hierbei soll es auch und besonders um die Rolle der Farbe in der Kunst von Kuno Gonschior gehen, der am Tag des Vortrags 80 Jahre alt geworden wäre. Der Vortrag von Ulrich Marquardt versteht sich als Hommage an den Bochumer Künstler Kuno Gonschior.

Es wäre schön, wenn Sie auf die kostenfreie Veranstaltung im Museum, Beginn 18 Uhr, hinweisen könnten.


Vielen Dank

Ulrich Marquardt (Mitglied im Vorstand des Kunstvereins Bochum)

Mein Textvorschlag:

Am kommenden Mittwoch, 9.10., findet im Museum Bochum ein Vortrag zur Farbe in der Kunst statt (Beginn 18 Uhr). Anlass des Vortrags ist der 80. Geburtstag des Bochumer Malers Kuno Gonschior.
Der Vortrag wird die verschieden Farbkonzepte der Malerei-Geschichte beleuchten und hierbei auch die Einflüsse auf die Farb-Malerei von Kuno Gonschior beleuchten.

Kuno Gonschior, in Wanne-Eickel geboren, hat seine künstlerischen Arbeiten in Bochum entwickelt und auch im Bochumer Museum ausgestellt. Berühmt wurde er durch seine Teilnahme an der documenta, wo er Bilder ausstellte, die lediglich aus Farbpunkten oder Farbflecken bestanden. Ziel seiner Kunst war die Erforschung der Farbe, das Ausreizen der unendlichen Möglichkeiten farbiger Aktionen im Auge des Betrachters.

Kuno Gonschior war Schüler der Goethe-Schule und später hier auch Lehrer. Zu seinem 50. Abitur-Jubiläum hat er seine alte Schule besucht und dort sein altes Klassenzimmer wiedergefunden. Durch das Fenster des Klassenzimmers konnte er das neue Bochumer Museum sehen, das erst kürzlich eine Ausstellung seiner Werke gezeigt hatte, und im Goethe-Raum der Schule traf er auf Bilder von Schülern, die sich mit seinen Werken auseinandergesetzt haben.

"Eigentlich habe ich alles richtig gemacht.." sagte er leise und versprach der Schule später ein Bild, das für das Schuljubiläum werben sollte .. es war dann leider das letrzte Bild einer möglichen Serie, die er malen wollte.

Den Vortrag zur Geschichte der Farbe in der Malerei hält Ulrich Marquardt vom Kunstverein Bochum; interessanter Weise war der Referent über lange Jahre selber Kunstlehrer an der Schule Kuno Gonschiors.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.