Graduierteninstitut NRW in Bochum gegründet

Anzeige
Ebenfalls am 14. Dezember fand eine gemeinsame Sitzung der Rektorinnen und Rektoren, Präsidentinnen und Präsidenten der Fachhochschulen in NRW mit der Arbeitsgemeinschaft der Kanzlerinnen und Kanzler der Fachhochschulen in NRW an der hsg statt.
Die erste Sitzung der nordrhein-westfälischen Landesrektorenkonferenz der Fachhochschulen unter neuem Vorsitz fand am 14. Dezember 2015 an der Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum statt. Die Mitglieder des Vereins ‚Hochschule NRW – Landesrektorenkonferenz der Fachhochschulen NRW‘ hatten am 5. November 2015 den Rektor der Fachhochschule Aachen, Prof. Dr. Marcus Baumann, zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Auf dem umfassenden Programm für den Tag stand auch eine gemeinsame Sitzung der Landesrektorenkonferenz mit der Arbeitsgemeinschaft der Kanzlerinnen und Kanzler der Fachhochschulen in NRW.

Zuvor fand die konstituierende Trägerversammlung des Graduierteninstituts NRW und damit die offizielle Gründung der gemeinsamen wissenschaftlichen Einrichtung der Fachhochschulen in NRW statt. Das hochschulgesetzlich verankerte Graduierteninstitut für angewandte Forschung der Fachhochschulen soll zum 01.01.2016 starten und die Möglichkeiten zur kooperativen Promotion an Fachhochschulen und Universitäten nachhaltig stärken und ausbauen.

Die Pressemitteilung zur Gründung des Graduiertenkollegs der Landesrektorenkonferenz der Fachhochschulen in NRW ist hier abrufbar.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.