"Seid ihr alle da?" - Die Verkehrspuppenbühne wird 60 und sucht Zeitzeugen

Anzeige
Die Puppenspieler (v. l.): PHK Thomas Barschke, POK'in Simone Hafermas, PHK Siegfried Klein und PHK Detlef Terstegen. (Foto: Polizei Bochum)
Dass die Polizei nach Zeugen sucht, ist nichts Ungewöhnliches. Heute wird in Bochum, Herne und Witten aber nach Zeitzeugen gesucht, die Fotos und Geschichten zur Verkehrspuppenbühne der Bochumer Polizei zusenden können. Warum? Diese Dienstelle feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag - mit einer Galavorstellung im Herbst.

Seit nunmehr schon 60 Jahren heißt es bei der Puppenbühne der Bochumer Polizei: Vorhang auf! Früher wurde mit einer mobilen Bühne an wechselnden Orten den Kindern mit dem Verkehrskasper das richtige Verhalten im Straßenverkehr vermittelt. Vom Überkopfspiel mit Handpuppen bis hin zum gespielten Figurentheater blieb bei der Vielzahl der Stücke die Arbeit der Puppenbühne ein unverzichtbarer Beitrag zur Bekämpfung von Kinderunfällen!

Im Laufe der Jahre handelten die Stücke mal von Außerirdischen, spielten auf Dachböden oder in phantasievollen Unterwasserwelten. Aber stets blieb die Botschaft, den Kindern das richtige Verhalten im Straßenverkehr pädagogisch zu vermitteln.

Seit 2008 hat die Verkehrspuppenbühne ihren festen Standort in der Polizeiwache Südost an der Universitätsstraße 108 in Bochum. Das aktuelle Stück "Siggi Sausewind" handelt von der Gefährdung durch Geschwindigkeit im Straßenverkehr und der Schutzfunktion des Bordsteins. Das Team der Verkehrspuppenbühne spielt jährlich in etwa 100 Vorstellungen vor rund 4500 Vorschulkinder aus den Städten Bochum, Herne und Witten.

Wenn sich der Vorhang öffnet, erinnern sich manchmal sogar die Eltern, Großeltern, Betreuer und Lehrer im Publikum an ihre Kindheit und den Besuch in der Verkehrspuppenbühne - einige erkennen sogar die Puppenspieler wieder.

Als kleiner Dank für die Zusendung der Beiträge und Fotos, die in einer Festzeitschrift veröffentlicht werden sollen, können 60 Freikarten für die obige Veranstaltung gewonnen werden.

Einsendungen an: Verkehrspuppenbühne des Polizeipräsidiums Bochum, Universitätsstraße 108, 44799 Bochum
E-Mail: vi1.vup-o.bochum@polizei.nrw.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.