"Start your engines!"

Anzeige
Der Blitz ist beim Ruhr-Blitz Vergangenheit: Der Mineralölkonzern Rowe löste Opel als Titelsponsor für das Sechs-Stunden-Rennen des MSC auf dem Nürburgring ab. Foto: MSC Ruhr-Blitz
 
Reizvolle Oldtimer auf dem Boulevard - dafür sorgt der MSC im Oktober. Foto: Marc Keiterling

Die Saison beim MSC Ruhr-Blitz beginnt - am kommenden Sonntag, 10. April, starten auch die Bochumer Motorsportler in die Saison 2016.

Der Terminkalender für die aktiven Fahrer und Sportwarte ist in dieser Saison prall gefüllt. Los geht es morgen ab 9.30 Uhr mit einem Automobilslalom auf dem ehemaligen Opel-Werksparkplatz am Opelring. Dafür räumt die Bochum Perspektive 2022 extra die Absperrungen beiseite. Der MSC erwartet rund 80 Starter in den Serienklassen und den Klassen für verbesserte Fahrzeuge. Zum Start gemeldet haben auch die Vorjahressieger Timo Drössiger mit seinem verbesserten Honda Civic und Dominik Rauhbuch mit seinem rennfertigen BMW 325i.

Zum Ring am nächsten Samstag


Für die Fahrer der Rundstrecke steht am Samstag, 16. April, der erste Lauf zur Rundstrecken-Challenge zur Austragung an. Auf dem Nürburgring strebt ebenfalls Dominik Rauhbuch mit seinem BMW in dieser Saison am Ende der zehn Rennen umfassenden Serie einen Tabellenplatz auf dem Siegertreppchen an.
Für die Rallyefahrer im Zeichen des Ruhr-Blitz beginnt die Saison mit der Rallye Ostwestfalen in Bielefeld am Samstag, 23. April. Es folgt im Mai die Rallye Oelde und die Kiersper Seenfahrt. Einen vorderen Tabellenplatz in der Meisterschaft hat hier besonders Georg Sonnendecker mit seinem Volvo Amazon im Auge, der bereits in der Saison 2015 mit seinem Co-Piloten Hartwig Ritz Platz eins belegte.
Für die Veranstaltungsorganisatoren geht es weiter mit den Vorbereitungen eines Kartrennens zum Westdeutschen ADAC-Kart-Cup welches mit rund 100 Kartfahrern im Emstalstadion von Harsewinkel am Wochenende 23. und 24. Juli durchgeführt wird.
Für den Vereinshöhepunkt der Motorsportsaison - dabei handelt es sich um das Ruhr-Pokal-Rennen auf dem Nürburgring, konnte der MSC Ruhr-Blitz in der Winterpause einen neuen Titelsponsor gewinnen. „Nach dem Vertragsauslauf mit den Opel-Werken konnten wir nun den Mineralölkonzern Rowe für drei Jahre als Titelsponsor für das Sechs-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gewinnen“, freut sich Organisationsleiter Ulrich Liebert. In diesem Jahr steht dieses Bochumer Rennen am Samstag, 3. September, im Terminplan der VLN Langstreckenmeisterschaft.

Ausfahrt für Oldtimer im Oktober


Im Herbst folgt dann noch hier vor Ort die Oldtimerveranstaltung „Rallye Ruhrgebiet Classic“. Eine touristische Ausfahrt auf den Spuren der Industriekultur, die am Samstag, 15. Oktober, von Bochum durch das südliche Ruhrgebiet führt und den Zieleinlauf auf dem Boulevard in der Innenstadt erlebt.
Bevor dann die Endwertung der Meisterschaften erstellt werden kann steht am Sonntag, 30. Oktober, noch einmal ein Automobilslalom auf dem Programm des MSC. Offen ist noch das Veranstaltungsgelände, am Opelring rollen ab dem kommenden Montag, 11. April, die Bagger, die das einstige Opel-Werk I abreißen werden. Der Blitz ist beim Ruhr-Blitz Vergangenheit: Der Mineralölkonzern Rowe löste Opel als Titelsponsor des Sechs-Stunden-Rennens des MSC auf dem Nürburgring ab. Foto: MSC Ruhr-Blitz Reizvolle Oldtimer auf dem Boulevard - dafür sorgt der MSC im Oktober. Foto: Marc Keiterling
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.