Montagsdemo mobilisiert zum Anti-TTIP-Großprotest in Hannover

Anzeige
Das Schwerpunktthema der nächsten Bochumer Montagsdemo am 11.04.16 ist die Großdemonstration gegen TTIP, CETA und Co am 23.04.16 in Hannover.

US-Präsident Barack Obama kommt zur Eröffnung der Hannover Messe am 24. April Hannover und besucht mit seiner Kolonne und den Staatsgästen die Auftaktveranstaltung ins Hannover Congress Centrum (HCC). In diesem Zusammenhang ruft ein breites Bündnis verschiedener Organisationen und Parteien zu einer Großaktion auf. Es ist davon auszugehen, dass Obama und Merkel die "Vorteile" des Freihandelsabkommens für Deutschland anpreisen werden. Bereits im Vorfeld macht sich die Angst der Herrschenden bemerkbar: Für die Umgebung des Messegeländes und des Zoos gilt ein befristeter Ausnahmezustand. Das gleiche gilt für die noch nicht feststehende Route Obamas mit seiner Gefolgschaft durch die Stadt Hannover.

TTIP und Co muss mit aller Kraft bekämpft werden, denn dieses - im übrigen undurchsichtige Vertragswerk - höhlt die Demokratie der EU-Staaten aus. Die Monopole haben Schadensersatzansprüche gegen die entsprechenden Staaten, wenn deren Gesetze wie im sozialen Bereich oder im Umweltschutz, Auswirkungen auf die Profite der internationalen Konzerne im Rahmen des Freihandelsabkommen haben.

Die Montagsdemo ist sicher, dass der große Protest in Hannover nicht ungehört bleibt - auch nicht bei Obama.

Die Kundgebung der Montagsdemo ist um 18.00 Uhr am Husemannplatz. Hier wird auch über die Anreisemöglichkeiten am 23.04.16 nach Hannover informiert.

Ulrich Achenbach
Moderator
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
307
Brunhilde Michaelis aus Gelsenkirchen | 12.04.2016 | 11:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.