Weiter so!

Anzeige
Die berechtigten Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie beweisen, dass sich die Belegschaften der entsprechenden Betriebe die Ausbeutung durch die Arbeitgeber nicht weiter bieten lassen werden.

Das Angebot der Arbeitgeber auf 2% mehr Lohn ist ein Hohn! Getreu nach dem Aldi-Motto: (Arbeits)qualität ganz oben - (Preis)Entgelte ganz unten -  fordern die Unternehmer sogar noch eine Ausweitung der Arbeitszeit! Flexibilisierung bedeutet nach Vorstellungen der Arbeitgeber arbeiten rund um die Uhr - am besten in 10-Stunden-Schichten - selbstverständlich ohne Lohnausgleich.

Die Behauptung der Arbeitgeberseite, die Arbeitszeit müsste verlängert werden, weil Fachkräfte fehlten, schlägt dem Fass den Boden aus! Wer bildet denn unzureichend aus? Die Konzerne! Die meisten Ausbildungsstellen gibt es lediglich im Handwerk! Industrieelle Fachkräfte fallen nicht vom Himmel!

Persönlich bin ich so froh, dass ich Rente beziehe. Ich erkläre mich jedoch mit allen Streikenden solidarisch! Weiter so!

Demos auf der Straße,
Streiks in der Fabrik,
dass ist die Antwort
auf die Unternehmerpolitik!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.