DBC mit Doppel-Erfolg: Deutscher Jugendmeister und „Vize“ bei Mannschafts-EM in Frankreich

Anzeige
Das DBC-Trio (v.r.) Ludger Havlik, Fabian Blondeel und Thomas Nockemann bei der EM-Siegerehrung in Soissons/Frankreich. (Foto: privat)
Ein ereignisreiches Billard-Wochenende brachte dem DBC Bochum zwei deutsche Meistertitel bei der Jugend und die EM-Silbermedaille für das Bundesliga-Spitzentrio.

Fabian Blondeel, Ludger Havlik und Thomas Nockemann spielten in Soissons/Frankreich ein hervorragendes Turnier. Souverän gewann das Trio die Gruppenspiele mit 6:0 gegen das Tschechische Nationalteam und mit 4:2 gegen Andernos/Frankreich. Als Gruppenerster überzeugten die Bochumer auch im Halbfinale beim 6:0 gegen den Zweiten der Parallelgruppe aus Ronchin.
Im Finale hatte der DBC Bochum gegen die holländische Übermannschaft Etikon nur geringe Chancen. Ludger Havlik verlor in nur einer Aufnahme im Cadre 47/2 mit 0:300 gegen seinen ehemaligen Teamkollegen Henni Tilleman. Fabian Blondeel kämpfte gegen Jean-Patrick de Bruijn im Einband und musste sich dem Weltklassemann mit 71 : 150 beugen. Selbst Thomas Nockemann, der in hervorragenden vier Aufnahmen seine Partie im Cadre 71/2 beendete, musste beim Nachstoß von Patrick Niessen noch ein Unentschieden hinnehmen. Endstand somit 1:5, doch die Silbermedaille ist als großer Erfolg zu werten.

Erfreulich verliefen die Deutschen Jugendmeisterschaften in Bad Wildungen: Auf die Mannschaft mit Tobias Beuerdick, Simon und Lukas Blondeel kann der Vorsitzende, Vater und Trainer Fabian Blondeel besonders stolz sein. Das Trio wurde ohne Niederlage Deutscher Jugendmeister vor Hilden und Coburg.
Erstmals im Einzel Deutscher Jugendmeister der Altersklasse U 15 wurde der 13-jährige Simon Blondeel mit 12,91 GD. Ein solcher Schnitt wurde in diesem Alter in Deutschland bisher kaum erreicht. Fünfter in der U17 wurde Lukas Blondeel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.