Endgültige Entscheidung erst in der letzten Spielminute: Bochum / Witten RFC – 1. RC Bielefeld 10:0 (3:0)

Anzeige
Der einzige Versuch des Tages: Philippe Ader für den BWRFC
 
Kraftvolle Angriffe des BWRFC trafen auf eine stabile Abwehr des 1. RC Bielefeld: Christoph Ast (im Ballbesitz), im Hintergrund von links nach rechts: Nelson Schröder, Tobias Klipsch (verdeckt von Bielefelds # 12) und Liam Doughton
Wie schon im Hinspiel wurde die Begegnung am Samstag zwischen dem BWRFC und dem 1. RC Bielefeld von zwei starken Defensivreihen dominiert. Der vom Regen aufgeweichte tiefe Boden tat ein Übriges, so dass ein Angriffsspiel über die Flügel beiden Mannschaften schwerfiel.

Bereits in den ersten Minuten war daher abzusehen, dass an diesem Nachmittag nur mit wenigen Versuchen zu rechnen sein würde. Philippe Ader nutzte einen erfolgreichen Penaltykick in der 11. Minute, um den BWRFC mit 3:0 in Führung zu bringen. Eine kluge Entscheidung, denn in der gesamten ersten Spielhälfte neutralisierten sich beide Teams gegenseitig, ohne der gegnerischen Mallinie gefährlich nahe zu kommen.

Die Blueshirts begannen die zweite Halbzeit für zehn Minuten in Überzahl, da Schiedsrichter Fairhurst in der 40.Minute eine gelbe Karte gegen die Ostwestfalen verhängt hatte. Doch auch aus dieser Überzahl konnte der BWRFC kein Kapital schlagen. Ein aussichtsreicher Angriff in der 49. Minute brachte nicht den erhofften Versuch, die Bielefelder konnten sich stattdessen mit einem langen Kick bis zur Mittellinie befreien. Es dauerte weitere zwanzig Minuten, bis dass der BWRFC wieder in die Nähe eines Versuchs kam, doch auch dieser Angriff wurde vom RCB gestoppt.

In den letzten zehn Minuten kam der Gast besser ins Spiel, so dass die äußerst knappe Führung des BWRFC jetzt wackelte. Die endgültige Entscheidung fiel erst mit dem letzten Angriff der Blueshirts, die Philippe Ader in der 80. Minute sehenswert zum goldenen Versuch des Tages abschließen konnte. Da er im Anschluss auch noch die fällige Erhöhung verwandelte, hatte Philippe Ader an diesem Tag alle Punkte für seine Farben erzielt.

Zum ersten Mal hat der BWRFC eine Saison mit mehr Siegen (vier) als Niederlagen (drei) bei einem Unentschieden abgeschlossen. Auf lange Sicht ist der Aufwärtstrend im Bochum / Wittener Rugby unverkennbar.

Die Mannschaft ist für die Play off-Spiele um Platz 5 bis 8 in NRW (ab 11.4.2015) bestens gerüstet und wird diese Begegnungen sicherlich erfolgreicher absolvieren als in der Vorsaison, in der es drei deutliche Niederlagen gab. Nähere Informationen von Verbandsseite zu den Spielansetzungen folgen wahrscheinlich Ende des Monats.

Doch vorher präsentiert der Bochum / Witten RFC am 4.4.2015 allen Sportfans der Region ein besonderes Highlight und trägt das erste von drei Freundschaftsspielen in diesem Frühjahr gegen Mannschaften aus Großbritannien aus. Gegner am Ostersamstag um 14.00 Uhr ist der Old Williamsonian RFC aus Rochester. In den kommenden Tagen werden wir weitere Informationen zu dieser hochinteressanten Begegnung veröffentlichen.

Für den Bochum / Witten RFC spielten:
Falk Syberg, Ben Kohlstedt, Falk Jedamski, Thomas Schäfer, Daniel Albers, Frederick Thesing, Micha Gittinger, Benedikt Methling, Jaba Gelashvili, Philippe Ader, Nikolas Baak, Liam Doughton, Tobias Klipsch, Nelson Schröder, Christoph Ast, Tobias Merkendorf, Adrian Dinca, Christian Niederstrasser, Simon Kiddle.

Die Punkte für den Bochum / Witten RFC erzielten:
Versuche: Philippe Ader (1x)
Erhöhungen: Philippe Ader (1x)
Penalty Kicks: Philippe Ader (1x)
Dropgoals: - - - - -
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.