Rückkehr erst in Belek geplant: VfL-Trio in der Obhut von Ärzten

Anzeige
Michael Delura soll am heutigen Mittwoch in Augsburg behandelt werden.Foto: Molatta (Foto: Molatta)
Verletzungsbedingt muss der VfL Bochum im heutigen letzten Pflichtspiel des Jahres gegen den TSV München 1860 auf Yusuke Tasaka, Michael Delura und Nika Gelashvili verzichten müssen. Die drei Offensivspieler werden erst im Januar 2013 wieder mit dem Training beginnen.
In enger Abstimmung mit Vereinsarzt Dr. Karl-Heinz Bauer wurde bei Michael Delura am heutigen Mittwoch, durch Dr. Ulrich Boenisch in Augsburg ein Routine-Eingriff vorgenommen. Dabei soll vernarbtes Gewebe aus dem im Februar am Kreuzband operierten Knie entfernt werden. Michael Delura wird dem VfL Bochum im Winter-Trainingslager (11. bis 18. Januar in Belek/Türkei) wieder zur Verfügung stehen.

Auch bei Yusuke Tasaka ist die medizinische Abteilung zuversichtlich, dass er an der türkischen Riviera wieder mit den Kollegen trainieren kann. Der Japaner hatte sich beim Training vor dem Heimspiel gegen den SC Paderborn (4:0) eine Knieverletzung zugezogen. Eine Kernspin-Untersuchung im Knappschaftskrankenhaus Dortmund ergab den Befund, dass der Bandapparat zwar intakt ist, er aber durch einen Schlag ein Knochenmarködem oberhalb des rechten Knies davongetragen hat. Yusuke Tasaka wird konservativ behandelt.

Ebenfalls ein Knochenmarködem macht Nika Gelashvili zu schaffen. Dem Georgier hatte ein Spieler von Dynamo Dresden beim Auswärtsspiel unter den rechten Fuß getreten. Der Angreifer wird wie seine zwei Kollegen voraussichtlich in Belek wieder mit der Mannschaft trainieren können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.