Zurück aus London: BWRFC und die Schul-AG der Wittener Holzkamp-Gesamtschule

Anzeige
Barking RFC (in grau/rot), Bochum / Witten RFC (in blau/weiss) und Barkings Bürgermeister Hardial Singh Rai (fünfter von rechts in der vorderen Reihe)

Eine erfolgreiche Tour über das Pfingstwochenende ist am Montag mit der Rückkehr nach Bochum und Witten zu Ende gegangen.

Der Bochum / Witten RFC und die Rugby-AG der Wittener Holzkamp- Gesamtschule haben die Reise nach London im Zeichen des Rugbysports und der langjährigen Städtepartnerschaft gemeinsam bestritten.

Der Samstag sah Begegnungen des BWRFC gegen den Gastgeber Barking RFC und einem Mixed Team mit Spielern der Clubs Millwall RFC (England) und Perthshire RFC (Schottland). Vor dem ersten Spiel wurden die deutschen Gäste von Barkings Bürgermeister Hardial Singh Rai begrüßt. Auch auf englischer Seite misst man der Städtepartnerschaft zwischen Barking & Dagenham und Witten grosse Bedeutung bei.

Die Spielverläufe sind schnell beschrieben. Natürlich sind englische und schottische Teams deutschen Mannschaften hoch überlegen, da dort bereits im Grundschulalter mit dem Rugbysport begonnen wird. Gerade in Barking wird Rugby auf hohem Niveau gespielt. Noch vor zwei Jahren wurde der Aufstieg in die zweithöchste englische Liga nur knapp verpasst.

In beiden Begegnungen kam der BWRFC dennoch zu einem ehrenvollen Versuch. Gegen Barking gelang dies mit Erhöhung in der vorletzten Spielminute zum Endstand von 7:52. Gegen Millwall/Perthside gingen die Blueshirts sogar in der 3. Minute mit 5:0 in Führung, bevor sie sich für den Rest der Begegnung in der Abwehr befanden und auch dieses Spiel mit 5:40 verloren. In beiden Spielen kämpfte der BWRFC bis zum Schlusspfiff und gab keinen Meter Spielfeld freiwillig preis.

Am Sonntag durfte der BWRFC die eindrucksvolle Anlage des Barking RFC nochmals nutzen und trug ein internes Mixed Sevens-Turnier aus. An diesem Tag bekamen alle mitgereisten Spieler viel Einsatzzeit. Gerade die Spieler und Spielerinnen der Holzkamp-Gesamtschule nutzten diese Chance und zeigten unter Wettkampfbedingungen, dass in dieser Gruppe hoffnungsvolle Talente für den Rugbysport in unserer Region heranwachsen.

Auf Seiten des Gastgebers war man hocherfreut über den Besuch aus Deutschland. Für das Jahr 2014 wurde bereits ein Gegenbesuch vereinbart. Bochum und Witten können sich jetzt schon auf einen hochklassiges Spiel im nächsten Jahr freuen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.