Eisverkauf ermöglicht 400-Euro-Spende

Anzeige
Bei Sonne und Temperaturen um 25 Grad liegt der Gedanke an ein Eis nicht fern. So dachten sich Pflegeteam und Bewohner des Bochumer Seniorenheimes am Ostring und organisierten einen Eiswagen. Für nur 4 Euro gab es eine Eisflatrate - jeder konnte so viel Eis essen, wie er vertrug. Da war der Wagen schnell ausverkauft.
Weil es sich um eine Charity-Aktion handelte, wurden am Ende des Tages 400 Euro von einer Bewohnerin an den Vorstand des Palliativnetz Bochum e.V. übergeben. Im Palliativnetz Bochum arbeiten auch die Augusta Ambulanten Dienste im Sinne der Menschen mit.
Das Geld soll nun eingesetzt werden für die tiergestützte Arbeit mit Kindern, deren Eltern im Sterben liegen oder gestorben sind. Bei Wanderungen mit den Alpakas, auf den Wiesen und unter den Bäumen von "Daniels kleiner Farm in Castrop-Rauxel" können trauernde Kinder wieder durchatmen und neue Kraft sammeln.

Fotos: Palliativnetz Bochum e.V.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.