Der Städtische Musikverein Bottrop feiert Geburtstagsparty zum Hundertsten

Anzeige
Die Band "À la Carte" etwa 1992. (Foto: Veranstalter)
Der Städtische Musikverein Bottrop lädtt am 16. Juni zum "Sommerfest" als Geburtstagsparty zum 100-jährigen Jubiläum ein. Seit fast hundert Jahren veranstaltet der Musikverein solche "Sommerfeste", mitunter auch schon mit Livebands ("Tanzkapelle" hieß das früher.) Das erste dieser Feste fand 1919 statt, direkt nach den beiden ersten Oratorien-Konzerten in Bottrop.
Unter dem Motto "Barbecue & Rock´n Roll (und Schnulzen)" lädt der Jubelchor um 19:30 Uhr ins Cottage, Herzogstraße 58.
Es wird eine seit über 20 Jahren nicht mehr aufgetretene Profi-Band aufspielen: "A la Carte" stellten Mitte der 90er-Jahre ihre überaus erfolgreiche Zusammenarbeit ein. Um die in Bottrop sehr bekannten Ruth (Keyboard + Gesang) und Many Miketta (Bass und Gesang) scharen sich Günter Denkler (Saxophon + Gesang), Rolf Maibaum (Gitarre + Gesang) und Andreas Köhne (Schlagzeug). Für den Städtischen Musikverein Bottrop haben sie sich noch einmal zusammengefunden. Das Foto ist aus der Glanzzeit der Band und damit fast so alt wie die Musik, die sie spielen...
Die Idee zur Interpretation derart alter (und eben auch deutscher) Musik kam Many Miketta in den 80er-Jahren, als er für das Theater Oberhausen eine 50er-Jahre-Revue arrangierte. Er fand über die Uni Duisburg, wo er studierte, vier gleichgesinnte Musikprofis (und seine Frau).
Wenn vier der fünf Bandmitglieder singen und Ruth Miketta dabei ist, wird klar, wofür diese Band bekannt war: lupenreine Satzgesänge der Carpenters, von Queen oder Supertramp und vieler anderer sind ihre Spezialität. Darüber hinaus gibt es Rock´n Roll und deutsche Schlager der 50er- und 60er- Jahre und Rock und Pop der 60er bis 80er. Das reicht von Paul Anka über CCR bis zu den Red Hot Chili Peppers, von Siw Malmquist bis Marius Müller-Westernhagen und viele, viele mehr.
Auch und gerade die "Schnulzen" nehmen sie ernst: Schmalztriefendes in hinreißender Qualität gehört zu ihren Spezialitäten. Ruth Miketta hat dies mit ihrem „All Woman“- Chor bis zur Perfektion getrieben. Bratwurst vom Grill gehört dazu, wie das Motto schon sagt.
Der Eintritt kostet 15 Euro und Karten gibt es ab sofort im Cottage, Herzogstraße 58, Musikforum, Pferdemarkt 2 und an der Theaterkasse im Kulturzentrum, Blumenstraße 12-14. Die Band "À la Carte" etwa 1992.Foto:Veranstalter
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.