Auto stürzt in Kirchhellen in eine Kiesgrube

Anzeige
Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein PKW Fahrer aus Gescher von der Fahrbahn abgekommen und in eine Kiesgrube in Kirchhellen gestürzt. Der Pkw Fahrer befuhr den Töttelberg in westlicher Richtung und ist über die Böschung circa sieben Meter tief in die Kiesgrube gestürzt. Der Fahrer konnte sich aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreien und wurde durch die Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht.

Von der Feuerwehr Oberhausen wurde eine Taucherstaffel alarmiert. Da der Fahrer durch das Unfallgeschehen nicht voll orientiert war, wurde um den PKW noch nach weiteren Personen gesucht. Es stellte sich aber heraus, dass der Fahrer alleine unterwegs war. Die Taucher befestigten ein Bergegurt am Fahrzeug, um es im Anschluss durch ein Bergeunternehmen aus der Grube zu bergen. Die Polizei nahm die Ermittlung um zu klären, wie es zu dem Unfall gekommen ist. Eingesetzte Kräfte waren die Berufsfeuerwehr der Wachen 1 und 2, sowie die freiwillige Feuerwehr Kirchhellen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.