Wildschweingulasch an selbstgemachten Champion - Spätzle und Wildkräuter- Krautsalat mit karamelisierten weißen Pfirsichen

Anzeige
Für 4 Pers.


1.2 kg Wildschweinnacken ( 2 Tage in Buttermilch einlegen ) !!!!!!!!!!!!!!!!!



1,2 kg Wildschweinnacken

4 Zwiebeln

2 Möhren

1/2 Sellerie

1/2 Tl. gestossenen roten Pfeffer

2 Lorbeerblätter

4 Wacholderbeeren

Salz / Pfeffer

600 lm Wildschweinfond oder Kalbsfond

etwas Fett zum anbraten



Den Wildschweingulasch langsam anbraten ,

die Zwiebeln , Möhren den Sellerie in ganz kleine Würfel

schneiden und ebenfalls mitanbraten dann mit etwas Fond

zugeben die Wacholderbeeren sowie den roten Pfeffer

und die Lorbeerblätter zugeben mit Salz und Pfeffer und

den restliche Fond beifügen richtig auflochen und für ca.

4 - 5 Stunden bei niedriger Temperatur simmern lassen.




Spätzle - Championteig


250 gr. Mehl

3 Eier

1 Tl. Salz

150 ml lauwarmes Wasser

50 ml Mineralwasser


Sämtliche Zutaten in eine Schüssel geben und

solange mit dem Kochlöffel schlagen bis sich

in dem teig Bläschen bilden.


Die Champions mit einen kleinem Schuss Öl

mit dem Pürrierstab zu einer glatten Masse

verarbeiten und unter den Spätzleteig geben.


1/ 2 Std. in den Kühlschrank stellen

und zu gegebener Zeit vom Brettchen in Salzwasser

schaben , wenn die Spätzle oben schwimmen sind

sie fertig.

Gut abtropfen lassen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



1 kleinen Weißkohl

1oo gr. Wildkräuter

2 Zwiebeln

150 gr. durchwachsenen Speck

SalZ / Pfeffer

4 Eßl. Eßigessenz

75 ml. neutrales Öl ( Sonnenblumen , Raps etc. )

3 weiße Pirsiche

50 gr. Zucker



Den Weißkohl fein hobeln und in eine Schüssel geben ,

mit Salz und Pfeffer gut abschmecken und den Eßig

und das Öl zugeben alles gut miteinander vermische

und ziehen lassen.

Die Zwiebeln und den Speck würfeln und in einer Pfanne

anbraten und zu dem Weißkohl geben.

In einer beschichteten Pfanne die abgezogenen weißen

Pfirsiche ( auch in kleine Würfel geschnitten ) mit dem Zucker

leicht karamelisieren lassen und ebenfalls zu dem Salat

geben.

Kurz vor dem servieren die Wildkräuter grob zupfen und

mit dem Krautsalat geben.


Ich wünsche viel Spaß beim nachkochen und einen

wirklichen guten Appetit ......

Es lohnt sich !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.