Wenig Veränderung am Arbeitsmarkt

Anzeige
„Im Hinblick auf die Arbeitslosigkeit zeigt der Bottroper Arbeitsmarkt momentan wenig Veränderung. Die Arbeitslosenquote liegt den dritten Monat in Folge bei 7,6 Prozent“, so Eugen Palm, Geschäftsstellenleiter der Arbeitsagentur in Bottrop. „Das Ende des Schuljahres und der betrieblichen Ausbildungen vor Beginn der Sommerferien brachten einen erwarteten Zuwachs bei den jüngeren Arbeitslosen. Jugendliche beendeten ihre Ausbildung, ohne sofort eine neue Stelle zu finden oder meldeten sich nach Verlassen einer allgemeinbildenden Schule vorübergehend arbeitslos. Dieser saisontypische Effekt wird voraussichtlich auch im August noch auftreten. Nach den Sommerferien wird sich die Arbeitslosigkeit bei den jungen Leuten erfahrungsgemäß aber rasch wieder abbauen“.

Die Arbeitslosigkeit in Bottrop blieb gegenüber dem Vormonat praktisch unverändert. Im Juli waren 4.583 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet (+1). Die Arbeitslosenquote lag wie im Juni bei 7,6 Prozent. Gegenüber dem Vorjahresmonat hat die statistische Arbeitslosigkeit in Bottrop um 277 Personen abgenommen (-5,7%).

Aktuell waren in Bottrop 535 junge Menschen unter 25 Jahre arbeitslos gemeldet, 53 mehr als im Vormonat (+11,0%), aber 40 weniger als ein Jahr zuvor (-7,0%). 195 Jugendliche entfielen auf die Arbeitsagentur (+53), wie im Vormonat wurden 340 junge Frauen und Männer durch das Jobcenter Arbeit für Bottrop betreut.
Bottroper Arbeitgeber meldeten der Arbeitsagentur im Juli 169 neue offene Stellen, 40 weniger als im Vormonat. Nachfrage nach neuen Mitarbeitern zeigten unter anderem das Gesundheits- und Sozialwesen, der Handel und Personaldienstleister. Der Bestand beläuft sich aktuell auf 696 freie Arbeitsstellen, ein Plus von 132 gegenüber Juli 2015.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.