Im Elektro-Auto den Motor suchen

Anzeige
Frauen dürfen zeigen, wie gut sie einparken können. Foto: privat
Girlsday: Berufskolleg hat freie Plätze

Am Donnerstag, 28. April, findet der diesjährige Mädchenzukunftstag statt. Auch das Berufskolleg unterstützt die bundesweite Aktion und bietet Workshops zu den Themen Elektromobilität und Sonnenenergie.

„Wir haben noch freie Plätze und freuen uns über weitere Anmeldungen unter www.girlsday.de“, so Organisatorin Claudia Bergmann. Zwei spannende, praxisorientierte Aktionen haben Bergmann und ihre Kollegen vorbereitet.Im Workshop „Kann man Popcorn mit der Sonne herstellen?“ soll eine Popcornmaschine mithilfe eines Solarmoduls mit Strom versorgt werden. Im Workshop „Elektromobilität“ stellen die Verantwortlichen ihren Gästen den Forschungsauftrag „Wo ist der Motor beim Elektroauto?“ Die Mädchen vergleichen Das E-Auto mit dem Verbrennungsmotor und bekommen Gelegenheit, das Klischee „Frauen können nicht einparken“ zu widerlegen. Der Aktionstag beginnt um 8 Uhr und endet um 13 Uhr. xAm Girls' Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik. Der Girls' Day ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen weltweit. Seit dem Start im Jahr 2001 haben etwa 1,5 Millionen Mädchen teilgenommen. Hintergrund Frauen können zeigen, wie gut sie einparken können. Foto: privat
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.