Impressionen vom Tetraeder Treppenlauf 2015

Anzeige

Bei der dritten Auflage des Treppenlaufs am Tetraeder ging es für die über 600 Teilnehmer um weitaus mehr als nur den „inneren Schweinehund“ zu besiegen.

Die glühende Hitze machte jeden der fünf verschiedenen Läufe zu einer besonders anspruchsvollen Herausforderung; warteten doch bei 30 Grad im Schatten bis zu 11 Kilometer und 1847 Treppenstufen auf die Härtesten unter den Harten.
Der neue „Extreme Empire Run“ hielt, was er versprach.

Ein paar weniger Stufen, aber dafür nicht weniger hart im Nehmen gingen die 75 Damen und Herren der Feuerwehr bei ihrem Run an den Start.
Und das in voller Montur – knapp 20 Kilogramm extra, die über 6,5 Kilometer auf 189 Höhenmeter bewegt werden wollten. Potenzielle Gefahren, die mit einer deratigen körperlichen Anstrengung einhergehen, wusste ein Zuschauer süfffisant zu kommentieren: „Falls doch einer umkippt, kann ja eigentlich gar nichts passieren. 74 Ersthelfer sind ja sofort an Ort und Stelle.“

Fotos: Kappi
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
4.042
Hans-Joerg Lack aus Bottrop | 03.09.2015 | 21:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.