Koreanischer Großmeister lobt Bottroper Hapkido

Anzeige
In der Sporthalle der Hauptschule Welheim fand die erste Hapkido Prüfung der Abteilung 07 des PSV-Bottrop im neuen Jahr statt. Unter den Blicken des koreanischen Großmeisters Young-Hee Kim (8. Dan) wurden zwölf Prüflinge bei der dreistündigen Prüfung unter die Lupe genommen. Vorbereitet und geleitet wurde die Prüfung von Trainer Tim Kaprol (5. Dan) , Jens Kreft (2. Dan) und Björn Wasseveld (1. Dan). Geprüft wurde in den Bereichen, Atemlehre, Grundschule, Fallschule, Technikanwendung, Selbstverteidigung, Bewegungsformen, Theorie und Bruchtest. „Der Bottroper Hapkido zeichnet sich durch die Weiterentwicklung und vor allem die Hinterfragung der Techniken aus. Gerade dieses Vorgehen zeichnet den Hapkido im PSV aus“ resümiert Großmeister Kim. Bestanden haben: 9. Kup (weiß-gelb) Fulya Özyort, 8. Kup (gelb) Maximilian Bigge, Ertugrul Erevcil, Nikita Zaitsev, 7. Kup (gelb-grün) Tim Witzdam, Enes Özsevgec, 6. Kup (grün) Annika Hemsing, 5. Kup (grün-blau) Elena Behr, Johannes Porwoll, Maximilian Günther, 4. Kup (blau) Hüseyin Asal und Erol Özsevgec. Foto: privat
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.