Verkehrsunfall mit umgekipptem Sattelzug

Anzeige
Ein Kranwagen richtete den Muldenkipper schlußendlich auf. (Foto: Feuerwehr Breckerfeld)

Am Mittwochmittag wurde der Löschzug Breckerfeld zu einem umgekippten Sattelzug alarmiert. Beim Entladevorgang im Bereich einer Baustelle an der L 528 am Wengeberg war ein Kippmuldenauflieger, der Erdreich geladen hatte, auf unbefestigter Fahrbahnoberfläche umgestürzt. Der Fahrer konnte selbständig die Zugmaschine verlassen und wurde vom Rettungsdienst versorgt.

Das Zugfahrzeug wurde auf der abschüssigen Straße gegen Wegrollen gesichert und ausgetretenes Hydrauliköl zunächst mit Ölbindemittel abgedeckt. Nach Aufrichten des Sattelzuges, der beide Fahrbahnen blockierte, mittels Kranwagen wurde das Bindemittel aufgenommen und die mit Erdreich verschmutzte Fahrbahn mit Wasser aus dem Schnellangriff eines Löschfahrzeugs gereinigt. Nach Abschluss der Arbeiten übergab der Einsatzleiter die Einsatzstelle an die Polizei.Die Fahrbahn musste für die gesamte Dauer des Einsatzes in beide Fahrtrichtungen durch die Polizei gesperrt und der Verkehr weiträumig
abgeleitet werden.
Der Einsatz endete für die ehrenamtlichen Feuerwehrleute nach fast sechs
Stunden mit Eintreffen an der Feuer- und Rettungswache in Breckerfeld.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.