Bestattungen am Samstag?

Anzeige
Die CDU möchte, dass die Verwaltung in Ausnahmefällen auch samstags Beerdigungen zulässt. (Foto: Thiele)

Die CDU will Bestattungen auf städtischen Friedhöfen auch an Samstagen ermöglichen. Einen entsprechenden Antrag werden die Christdemokraten in der nächsten Sitzung des Betriebsausschusses 3 einbringen.

CDU-Ratsmitglied Achim Gaertner erklärt: „Die Verwaltung soll beauftragt werden zu prüfen, unter welchen Bedingungen eine Bestattung auf städtischen Friedhöfen auch an Samstagen möglich ist. Auf konfessionellen Friedhöfen bestehe teilweise bereits die Möglichkeit, Bestattungen auch an Samstagen durchzuführen.

Dies ist auch angemessen, da viele Menschen zunehmend bedingt durch ihre berufliche Eingebundenheit und die räumliche Entfernung zum familiären Ursprungsort, Bestattungstermine unter der Woche kaum wahrnehmen können. Insbesondere wenn es sich bei den zu bestattenden Menschen nicht um nahe Familienangehörige handelt, besteht kein Freistellungsanspruch.
Diesen Menschen wird durch die gegenwärtige Bestattungspraxis häufig die Möglichkeit der persönlichen Abschiednahme unserer Bestattungskultur nicht zuteil.“

Die Verwaltung solle daher mit der Prüfung beauftragt werden, ob eine Bestattung an Samstagen bei erkennbarer Notwendigkeit in begründeten Ausnahmefällen möglich sei.

Zusätzliche Kosten

„Aufgrund der angespannten Haushaltslage der Stadt sollte den Bürgern auch zugemutet werden können, dass durch diese Mehrleistung der Verwaltung zusätzliche Kosten für Bestattungen an Samstagen veranschlagt werden. Die Verwaltung wird auch gebeten, eine Aussage hinsichtlich der Nachfrage von Bestattungsterminen an Samstagen zu treffen,“ so Fraktionsvorsitzender Michael Breilmann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.