Castrop-Rauxel - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Politik
Der Sportplatz von Blau-Gelb Schwerin am Grafweg gehört zu den ersten drei von insgesamt neun Sportplätzen, deren Flutlichtanlagen in den kommenden drei Jahren kosten- und CO2-sparende LED-Leuchten erhalten sollen.

Beratung im Umwelt- und im Bauausschuss
Neue Leuchten für neun Sportplätze

Durch LED-Strahler sollen die Halogen-Metalldampfanlagen auf neun von zwölf städtischen Sportplätzen ersetzt werden. Zwar haben die alten Leuchten Bestandsschutz, aber für die Stadtverwaltung ist die zu erwartende Kosten- und CO2-Ersparnis ausschlaggebend. Auf den neun Plätzen solle jeder Mast zur weiteren energetischen Optimierung der Anlagen einzeln schaltbar ausgeführt werden, "damit beim Trainingsbetrieb (...) auch nur Teilbereiche der Flutlichtanlage eingeschaltet werden können", heißt...

  • Castrop-Rauxel
  • 14.11.18
  • 0× gelesen
Politik
So ist's richtig: EUV-Chef Michael Werner (v.l.), Christian Keitmann, Leiter des Betriebshofs, und Dhana Stannek, Leiterin des Kundenservice, demonstrieren, was ab dem 1. Januar 2019 in der gelben Wertstofftonne entsorgt werden darf.

Verpackungsabfall
2019 wird aus der gelben Tonne die Wertstofftonne

"Für den Bürger ändert sich erst einmal nichts." Auf diese Feststellung legt EUV-Chef Michael Werner Wert. So ganz stimmt das aber nicht, denn zum 1. Januar 2019 wird in Castrop-Rauxel nach Jahren der Abstimmung innerhalb des Kreises Recklinghausen die Wertstofftonne eingeführt. Neben den Leichtverpackungen mit und ohne grünem Punkt sollen künftig in der Tonne auch stoffgleiche Nichtverpackungen entsorgen werden, erläutert Dhana Stannek, Leiterin des Kundenservice. Hinter dieser Bezeichnung...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.11.18
  • 90× gelesen
Politik
Petra Lückel hat zusammen mit ihrem Mann Jürgen Lückel sowie Dorothee Kohtz den Vorsitz des Vereins Flüchtlingshilfe Castrop-Rauxel inne.

Unsere Serie
Integration in Castrop-Rauxel (3): Die Flüchtlingshilfe Castrop-Rauxel

„Wir sind öffentlich nicht mehr so präsent. Wir rufen nicht mehr auf, dass wir 100 Paar Schuhe oder Massen an Tornistern brauchen“, sagt Petra Lückel vom Vorstand der Flüchtlingshilfe Castrop-Rauxel e.V. „Die Geflüchteten sind angekommen, registriert und erhalten ALG II. Die Hilfe läuft aber weiter – in kleinerem, persönlicherem Rahmen.“ Im Sommer 2015, als viele Flüchtlinge nach Castrop-Rauxel kamen, fanden sich Bürger zusammen, um den Neuankömmlingen zu helfen. „Wir haben erklärt, wie es...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.11.18
  • 24× gelesen
  • 1
Politik
Das Motto der Mahnwache lautet "Augen auf...!"

Reichspogromnacht
Stadtjugendring ruft zur Gedenkveranstaltung auf

Am Freitag jährt sich die Reichspogromnacht vom 9. November 1938 zum 80. Mal. Der Stadtjugendring richtet an diesem Tag erneut eine Mahn- und Gedenkveranstaltung aus. Das Motto lautet „Augen auf – Wieder Widerstand“ und soll eine Brücke zu den Ereignissen der vergangenen Monate schlagen. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Jüdischen Friedhof an der Oberen Münsterstraße. Anschließend geht es mit einem Schweigemarsch zum ehemaligen Standort der Synagoge am Simon-Cohen-Platz. Zeichen gegen...

  • Castrop-Rauxel
  • 08.11.18
  • 43× gelesen
Politik

Bildung- und Teilhabe
"Für Familien kann es eng werden:" Zu lange Antrags-Bearbeitungszeit

350 Euro soll die Klassenfahrt der älteren Tochter (13) kosten. Das ist viel Geld für die Castrop-Rauxeler Familie. Sie kann die Finanzierung alleine nicht stemmen. Im September hat die Mutter (41) bei der Stadtverwaltung (Bereich "Bildung und Teilhabe") einen Antrag auf Unterstützung eingereicht. "Man hat mir gesagt, dass es vom Einreichen des Antrags bis zur Genehmigung vier Monate dauert und dafür personelle Gründe angeführt", so die Castrop-Rauxelerin. Das Geld für die Klassenfahrt muss bis...

  • Castrop-Rauxel
  • 08.11.18
  • 38× gelesen
Politik
Das Smartboard (im Hintergrund) gehört ebenso zum Unterricht wie das Buch.

Unsere Serie
Integration in Castrop-Rauxel (2): Der Sprachkurs

Hohe Abbrecherquote, heterogene Zusammensetzung, nicht bestandene Prüfungen: NRW-Flüchtlingsminister Dr. Joachim Stamp (FDP) sieht bei den Integrationskursen für Migranten und Flüchtlinge so einige "Problemzonen" und fordert daher eine Qualitätsoffensive. Ziel dieser Sprachkurse ist das sogenannte Sprachniveau B1. "Es ist die Grundvoraussetzung für die Integration", sagt Johannes Beisenherz. Seit 2016 gibt der ehemalige Bürgermeister und Lehrer Integrationskurse im Agora Kulturzentrum. Wir...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.11.18
  • 43× gelesen
Politik
Die Grundsteuer ist wichtig für den städtischen Haushalt.

Wie wirkt sich die Grundsteuerreform in Castrop-Rauxel aus?

Rund 16 Millionen Euro flossen im Jahr 2017 als Einnahmen durch die Grundsteuer B in den städtischen Haushalt. Im Haushaltsplanentwurf für 2019 ist ein ebenso hoher Ertrag vorgesehen. Die Grundsteuer B macht damit etwa 20 Prozent aller Steuererträge der Stadt aus. „Die Grundsteuer ist ein wichtiges Finanzierungselement“, sagt Kämmerer Michael Eckhardt. Inwieweit sich die Stadtverwaltung auch künftig auf die Höhe dieser Einnahmen verlassen kann, ist allerdings unklar. Denn das...

  • Castrop-Rauxel
  • 31.10.18
  • 51× gelesen
Politik
EUV-Chef Michael Werner erläutert, wie die Straßenausbaubeiträge berechnet werden.

Straßensanierung oder Erneuerung? Wer muss wann für was zahlen?

Die Straßenausbaubeiträge nach Kommunalabgabengesetz (KAG) sorgen immer wieder für Unmut bei den betroffenen Anwohnern. Auch bei der Wewelingstraße, die 2020 oder später zwischen Ringelrodtweg und dem Sportplatz des SuS Pöppinghausen erneuert werden soll, werden die vier Anwohner in die Tasche greifen müssen. Wieso ist das so, und wie werden die Beiträge berechnet? Der Stadtanzeiger hat beim EUV nachgefragt. Bei welchen Straßenbaumaßnahmen müssen Anwohner nach KAG zahlen? Bei Reparaturen,...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.10.18
  • 102× gelesen
Politik

Frage der Woche: Wohnungsnot und steigende Mieten – was muss jetzt passieren?

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) wählt alarmierende Worte. Die steigenden Mieten bei gleich bleibendem Einkommen belasten bundesweit Haushalte. Besonders betroffen seien die einkommensschwächsten Mieter. "Über eine Million Haushalte fallen durch die Mieten unter Hartz-IV-Niveau", so SoVD-Präsident Adolf Bauer. In einem gestern vorgestellten Gutachten spricht der SoVD von einer sozialen Spaltung Deutschlands. Vor allem finanziell schlechter gestellte Haushalte seien von den Entwicklungen...

  • Wesel
  • 26.10.18
  • 766× gelesen
  • 62
Politik
In Gladbeck gibt es bereits seit mehr als 25 Jahren Fahrradstraßen, im Bild die Marktstraße.

Wie funktioniert eine Fahrradstraße? – Gladbeck hat 25 Jahre Erfahrung

In eine Fahrradstraße soll die Lange Straße zwischen B235 und Römerstraße nach den Wünschen der Stadtverwaltung umgewandelt werden. Fahrräder hätten dann Vorrang vor dem Kfz-Verkehr. Für Castrop-Rauxel wäre das ein Novum. In Gladbeck dagegen, das ebenfalls zum Kreis Recklinghausen gehört, sind Fahrradstraßen ein alter Hut. Es gibt sie dort bereits seit mehr als 25 Jahren. Fünf Fahrradstraßen, in denen der Kfz-Verkehr ebenfalls zugelassen ist, befinden sich im Innenstadtbereich Gladbecks. „Es...

  • Castrop-Rauxel
  • 24.10.18
  • 54× gelesen
Politik
Auf diesem Gelände am Rathaus soll die temporäre Kita errichtet werden.

Provisorische Kita am Rathaus kann Betrieb erst 2019 aufnehmen

Die provisorische Kindertageseinrichtung (Kita) am Stadtmittelpunkt kann erst im nächsten Jahr ihren Betrieb aufnehmen. Noch ist nämlich keine Entscheidung gefallen, wer den Auftrag zur Errichtung der Kita in Container-Bauweise erhält. Ursprünglich sollte die Kita in diesem Herbst an den Start gehen. "Die EU-weite Ausschreibung für den Bau ist erfolgt. Angebote sind da. Diese befinden sich derzeit im Prüfverfahren", erläuterte Stadtsprecherin Maresa Hilleringmann auf Anfrage. Dafür habe die...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.10.18
  • 42× gelesen
Politik
Den geringen Abstand des Neubaugebiets "Wohnen an der Emscher" zu einer Hochspannungsleitung bemängeln die Grünen.

Hochspannungsleitung zu nahe an den Häusern? – Grüne kritisieren Pläne für Bauprojekt „Wohnen an der Emscher“

Wenige Meter von einer 220 kV-Hochspannungsleitung entfernt ist das Bauprojekt „Wohnen an der Emscher“ an der Heerstraße vorgesehen. Der Landesentwicklungsplan (LEP) NRW empfiehlt jedoch einen Abstand von 400 Metern. Die Grünen bemängeln daher das Verwaltungsvorhaben und zweifeln an, dass die Stadt das Schutzgut Mensch ausreichend würdigt. „Die Verwaltung möchte das Gebiet überplanen“, kritisiert Grünen-Ratsmitglied Notburga Henke die Stadt, die die Vorgaben des LEP nicht berücksichtige. Ihr...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.10.18
  • 95× gelesen
Politik
Die SPD Nobelbahn/Rauxel fordert auch Wohnungen am Standort der ehemaligen Tankstelle an der Bahnhofstraße.

SPD fordert Discounter und Wohnungen – Bebauungsplanänderung für Tankstellen-Areal ist möglich

Ein Discounter soll auf dem Tankstellen-Areal an der Ecke Bahnhofstraße/Schulstraße entstehen. Schon in der Vergangenheit hatte die SPD Nobelbahn/Rauxel deutlich gemacht, dass sie die Pläne zwar begrüßt, aber sich auch Wohnbebauung auf dem Grundstück wünscht. Nun fordert der Ortsverein eine Änderung des Bebauungsplans, um dies durchzusetzen. „Wir möchten eine Bebauung, die für den Ortsteil eine nachhaltige Lösung bringt“, erklärt der Vorsitzende Rüdiger Melzner in einer Pressemitteilung. „Wir...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.10.18
  • 77× gelesen
Politik
Hier ist der Ausflug entlang der Wewelingstraße für Johanna Bagus und ihren Schwiegersohn Georg Winkelkotte zu Ende.

Neue Decke für die Wewelingstraße – Pöppinghauser beklagen schlechten Straßenzustand

Ein unüberwindbares Hindernis stellt die marode Wewelingstraße zwischen Ringelrodtweg und dem Sportplatz des SuS Pöppinghausen für Johanna Bagus dar. Die Seniorin aus dem Dorf Pöppinghausen kann diesen Abschnitt in ihrem Rollstuhl nicht bewältigen. Damit ist sie nur eine von vielen, die den Straßenzustand beklagen. Der EUV will Abhilfe schaffen – frühestens klappt das aber erst 2020. „Die Wewelingstraße ist für Pöppinghauser sehr wichtig, da sie der einzige direkte Weg von der Siedlung zum...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.10.18
  • 122× gelesen
Politik
38 Sitzplätze wird das Café "CAPuccino" im Bahnhofsgebäude anbieten. Zudem ist auch eine Außengastronomie vorgesehen.
2 Bilder

"Sozialer Bahnhof" mit Café in Rauxel

Das "CAPuccino", das von Mitarbeitern mit Handicap betriebene Café im Hauptbahnhof, soll in der zweiten Märzhälfte eröffnet werden. Zudem entsteht im ehemaligen Empfangsgebäude ein Kiosk. Das kündigte Rochus Wellenbrock, Vorsitzender der Wewole-Stiftung, am Donnerstag (11. Oktober) bei der symbolischen Schlüsselübergabe an. Die Wewole-Stiftung ist seit Anfang des Monats neuer Besitzer des Bahnhofsgebäudes. Betreiber von Café und Kiosk wird die "Wewole Werken GmbH", die im Bahnhof 20...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.10.18
  • 112× gelesen
Politik

Frage der Woche: AfD-Meldeportal für Lehrer – demokratisch oder nicht?

Schülerinnen und Schüler sollen an deutschen Schulen politisch gebildet werden. Dabei sollen Lehrkräfte sich aber neutral gegenüber Parteien und Ideologien positionieren und dürfen keine politische Werbung machen. Das gleiche gilt für Hochschulen. Weil er dieses Neutralitätsgebot verletzt sah, bot ein AfD-Politiker daraufhin an, einzelne Personen zu melden.Über www.mein-lehrer-hetzt.de und www.mein-prof-hetzt.de wurde man bis vor Kurzem auf die Webseite des AfD-Abgeordneten Stefan Räpple...

  • Herne
  • 12.10.18
  • 1.711× gelesen
  • 96
Politik
Hofft auf mehr Geld und einen größere Bleibe fürs Frauenhaus: Leiterin Katrin Lasser-Moryson.

Frauenhaus hofft auf mehr Geld und eine größere Bleibe

Weil das Frauenhaus in Castrop-Rauxel mehr als acht Plätze bereithält, kann es auf mehr finanzielle Unterstützung des Landes hoffen. Das sieht ein Entwurf des Ministeriums für Gleichstellung und Frauen für den Landesetat 2019 vor, der am Montag (8. Oktober) im zuständigen Ausschuss beraten wurde. "Jeder Platz, den wir über acht hinaus anbieten, soll pauschal mit 7.000 Euro im Jahr gefördert werden", bestätigte Katrin Lasser-Moryson, Leiterin des Frauenhauses, im Gespräch mit dem Stadtanzeiger....

  • Castrop-Rauxel
  • 11.10.18
  • 42× gelesen
Politik

Digitale Vernetzung: Habinghorst soll altersgerechtes Quartier werden

Habinghorst soll digitaler werden. Die Pläne zum Projekt DigiQuartier des Kreises Recklinghausen stellte Quartiersmanager Jan Erdmann vergangene Woche im Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Stadtteilentwicklung vor. Ziel des Modellprojektes, an dem auch die Städte Dorsten und Herten teilnehmen, ist es, zu untersuchen, wie Digitalisierung die Bereiche Pflege und Quartiersentwicklung verbessern kann. Das Leitbild hierfür lautet "ambulant statt stationär". Dabei stehen nicht nur Senioren,...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.10.18
  • 29× gelesen
Politik

B 235 über die Emscher in Fahrtrichtung Castrop ab Freitagabend gesperrt

Ab Freitag (12. Oktober), 19 Uhr, sperrt Straßen.NRW die B 235 (Henrichenburger Straße) zwischen Freiheitstraße und Heerstraße in Fahrtrichtung Castrop.  Eine Umleitung ist über die Freiheitstraße, Wartburgstraße und Römerstraße sowie frühzeitig über die Suderwicher Straße ausgeschildert. Für den Schwerlastverkehr ist eine großräumige Umleitung mit dem Roten Punkt über die Bundesautobahnen A 2, A 45 und A 42 eingerichtet. Die Umleitung über die Wartburgstraße ist für den Lkw-Verkehr nur...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.10.18
  • 545× gelesen
Politik
Der angenommene Schadensfall: Ein Personenzug prallt auf abgestellte Güterwagen, die Gefahrstoffe geladen haben.

Großeinsatz der Feuerwehr: Gefahrgut-Übung am Rauxeler Hauptbahnhof

Großeinsatz der Feuerwehr am Hauptbahnhof: Allerdings war sie am Samstagvormittag (6. Oktober) nur zu Übungszwecken ausgerückt. Die abgenommene Schadenslage lautete  "Bahnunfall mit Tankkesselwagen und Personenzug". Neben der Feuerwehr Castrop-Rauxel waren auch die Deutsche Bahn AG und die Abellio Rail NRW an der Übung beteiligt. Außerdem wirkten bei der sogenannten "GSG 3-Kreisübung" (Gefährliche Stoffe und Güter) Einsatzkräfte aus dem Kreisgebiet der Feuerwehren Datteln, Marl,...

  • Castrop-Rauxel
  • 08.10.18
  • 97× gelesen
Politik
Der Bürgerausschuss tagte in dieser Woche in Habinghorst. Dort ging es auch um das Thema Lange Straße.

Lange Straße: Kaufleute für Öffnung

Überwiegend positiv stehen Kaufleute und Anwohner der Lange Straße der Idee gegenüber, die Straße zwischen B235 und Römerstraße in eine Fahrradstraße umzuwandeln und zugleich zur B235 hin wieder für den Kfz-Verkehr zu öffnen. Dies zeigte sich während der Sitzung des Ausschusses für Bürgerbeteiligung und Stadtteilentwicklung am Donnerstag (4. Oktober). "Wir befürworten die Öffnung der Lange Straße. Sie ist schon lange nötig", so Armin Fiolka, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Inwerb. "Die...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.10.18
  • 43× gelesen
Politik

HadeBe soll bleiben – Ruf nach Engagement der Stadt im Bürgerausschuss

Das Haus der Begegnung (HadeBe) und weitere Projekte der "Sozialen Stadt Habinghorst" waren Thema im Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Stadtteilentwicklung am Donnerstag (4. Oktober). "Ich appelliere, dass die Räumlichkeiten weitergeführt werden", wandte sich Simone Dresen vom Bezirksverband der Kleingärtner an die Stadt. Dem schloss sich Armin Fiolka (Inwerb) an. "Das HadeBe ist für den Ortsteil extrem wichtig. Es gibt keinen Raum, in dem so viele Veranstaltungen stattfinden." Die...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.10.18
  • 20× gelesen
Politik
Im Stadtgarten soll eine Beleuchtung den Bürgern ein besseres Sicherheitsgefühl geben.

Beleuchtung soll Angsträume sicherer machen

Mit mehr Beleuchtung soll den Angsträumen in der Castrop Altstadt begegnet und das Sicherheitsgefühl der Bürger verbessert werden. Das ist eines der Ergebnisse eines Rundganges, zu dem der Stadtverband der Frauen Union am Dienstag (2. Oktober) eingeladen hatte. Der Stadtanzeiger sprach nach der Begehung mit der Vorsitzenden der Frauen Union, Yasemin Dittrich, über Problemfelder und Lösungsansätze. "Erste Station unseres Rundganges war der Stadtgarten. Auffällig war, dass es hier keinerlei...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.10.18
  • 47× gelesen
Politik
Der Regensburger Dom im Jahr 1865. Seit 1945 wurden hier mehr als 500 Kinder systematisch gequält und missbraucht.

Frage der Woche: Missbrauch und Vertuschung – Was muss die katholische Kirche ändern?

Die katholische Kirche steht unter Druck. Es gibt unglaublich viele Opfer und unglaublich viele Täter. Erstere suchten über Jahrzehnte lang vergebens ein offenes Ohr, Letztere konnten sich auf die Verschwiegenheit ihrer Oberen verlassen. Doch stellt sich die Kirche jetzt ihrer Verantwortung? Im letzten Monat wurden die Ergebnisse der umstrittenen Studie bekannt, die im Auftrag der Kirche selbst erarbeitet wurde. Darin kamen die Forscher*innen zu dem Ergebnis: Zwischen 1946 und 2014 seien 3677...

  • Herne
  • 05.10.18
  • 661× gelesen
  • 38

Beiträge zu Politik aus