Judoka Rauxel - 3. Kampftag Landesliga Arnsberg

Anzeige
Castrop-Rauxel: Judoka Rauxel | Männerteam der Judoka Rauxel erkämpft Sieg und Nierlage beim Heimkampf

Auf heimischer Matte trat das Landesliga-Team der Judoka Rauxel heute beim 3. Kampftag an.
Dabei begrüßten sie den 1.JJJC Hattingen und den TuS Iserlohn als Gäste in der Turnhalle der Waldschule.

Mit neuen blau-gelben Matten und dem passenden Outfit (blaue Jacke, gelbe Hose) gingen unsere Männer motiviert an den Start und erkämpften sich einen souveränen 5:2 Sieg gegen die Mannschaft aus Hattingen. Gegen die Iserlohner, die nach diesem Tag zum Tabellenführer aufrückten, gab es leider eine 2:5 Niederlage.

Nachdem sich Iserlohn und Hattingen mit 5:2 trennten, trat unser Team zuerst gegen den 1.JJJC an.
Marcel Drubba, der eine Woche zuvor Vize-Bezirksmeister -100kg wurde, ging mit Wazari für eine Kontertechnik schnell in Führung. Allerdings ließ dann die Kondition nach und Marcel musste Passivitätsstrafen hinnehmen. Nach einer weiteren Strafe für Raustreten aus der Wettkampffläche ohne Wurfansatz erhielt er die 4. Strafe, die zur Disqualifikation führte.
Der leichteste und der schwerste Kämpfer sorgten aber schnell wieder für die Führung. Bjarne Tempel (-60kg) gewann nach knapp 20 Sekunden mit Ippon für Uchi-mata (Schenkelinnenwurf). Mit seinem ersten Ansatz beendete Dennis Klaebe (+100kg) seinen Kampf. Mit einem Fußstopper legte er seinen Gegner auf die Matte.
Trotz vieler starker Ansätze konnte Pascal Steppuhn (-73kg) leider nicht gewinnen. Lars Kallähn (-66kg) erzielte seinen Punkt anschließend kampflos.

Mit zwei tollen Ippon-Siegen erhöhten Marco Tempel (-81kg) und Ronald Kontek (-90kg) den Mannschaftssieg auf 5 Punkte. Marco setzte seinen Konkurrenten mit seinem starken Griff ständig unter Druck und warf ihn schließlich mit O-soto-gari (Außensichel) auf den Rücken. Eilig hatte es dann Ronald (-90kg), der wie in jungen Jahren mit einem blitzschnellen Schulterwurf auftrumpfte.

Gegen den TuS Iserlohn konnte nur Bjarne (-60kg) im Kampf punkten. Er sammelte mehrere kleine Wertungen, bevor er mit Wazari für O-uchi-gari (Innensichel) und Sumi-otoshi (Eckenkippe) den Sack zu machte. Punkt 2 erzielte Dennis (+100kg) kampflos. Die Iserlohner sahen keine Siegchance gegen unser Schwergewicht und stellten ihren Athleten erst gar nicht auf.
Marcel, Pascal, Lars, Marco und Ronald lieferten spannende und engagierte Kämpfe, konnten aber nicht punkten.

Vom Mattenrand aus unterstützten Thomas Rekendt, Sascha Rarkowski, Heinrich Wetterkamp, Markus Bornemann und Anselm Spiekermann ihre Mannschaftskollegen.

Ein großer Dank gilt auch unseren Nachwuchs-Judoka Mathis, Sören, Jan, Felix, Aleeza, Jana und Tasnim, die am Kampfrichtertisch halfen und die Cafeteria managten.

Der 4. und letzte Kampftag findet am 15.11.2015 in Olsberg statt. Dort treffen die Rauxeler (5.Tabellenplatz) auf Kentai Bochum (2.) und Kodokan Olsberg (9.).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.