Tierheimalltag

Anzeige
Buddy - 12 Jahre alt
Viele Besucher können gar nicht erkennen, wie viel Arbeit von Angestellten und ehrenamtlichen Helfern geleistet wird. Wie überall gibt es auch in unserem Tierheim Zeiten, in denen jeder am liebsten vier Hände hätte. Diese Zeit hat nun wieder begonnen. Gestern kam die erste hochträchtige Kätzin als Fundtier zu uns. Bereits eine knappe Stunde danach erblickten drei Babys das Licht der Welt. Die kleine Familie ist jetzt gemütlich und sicher in einem der "Mutter-Kind-Zimmer" untergebracht, und die Katzenmama kann ihren Nachwuchs beruhigt großziehen.
Zur gleichen Zeit wurden ebenfalls drei alte und sehr verwahrloste Katzen abgegeben, die dringend ärztlicher Hilfe bedurften. Bedingt durch einen Todesfall gibt es auch bei den Hunden ein weiteres Sorgenkind. Ein 14 Jahre alter Dackel hat sein Zuhause verloren. Somit erhöht sich die Zahl der im Tierheim lebenden Hundesenioren wiederum um einen Kandidaten, den niemanden haben will, und der sein Leben im Tierheim beschließen wird. Ein weiteres "Notfellchen" ist Buddy, ein 12 Jahre alter Mischling, der in seinem Leben durch etliche Hände gegangen ist, und einen depressiven Eindruck macht. Vermehrt abgegeben werden jetzt auch Jungvögel. Hier weisen wir darauf hin, dass die Vogeleltern meistens noch in der Nähe sind, und dass die gutgemeinte Hilfe mehr schadet als nützt.
Nein, Tierheimalltag ist oft nicht sehr lustig, und nur zu stemmen, weil unsere Angestellten durch tierliebe Menschen ehrenamtlich unterstützt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.