Schön war's im Erzgebirge

Anzeige
Die Mitglieder des Heimatvereins Olfen freuen sich schon auf das Wiedersehen. Foto: privat
Mit 37 Mitgliedern ging die fünftägige Busfahrt des Heimatvereins Olfen nach Annaberg ins Erzgebirge. Dort besuchte die Gruppe das Künstler- und Holzschnitzerdorf Seiffen nahe der Tschechischen Grenze.

Die imposanten Sprungschanzen in der höchstgelegenen Stadt Deutschlands konnten in Oberwiesenthal am Fuße des Fichtelbergs besichtigt werden. Der Frohnauer Hammer, eine alte Schmiede aus der Zeit der Erzgewinnung, war ein besonderes Erlebnis. Auch der Besuch der berühmten Annenkirche stand auf dem Programm. Die Abende fanden mit Geschichten und Liedern aus dem Erzgebirge große Zustimmung.

Die Gruppe trifft sich am Freitag, 22. Juli, um 18 Uhr im Heimathaus, um sich über die Erlebnisse der Reise auszutauschen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.