Voerde: Lesewettbewerb an der Otto-Willmann-Schule

Anzeige
(Foto: Annette Terfloth)
In der letzten Woche drehte sich an der Otto-Willmann-Schule alles ums Lesen, denn der jährliche schulinterne Lesewettbewerb stand auf dem Programm. Die Schüler und Schülerinnen bereiteten sich mit eigenen Texten vor, um ihren Klassenkameraden vorzulesen. Hier wurde schon mit kritischen Ohren entschieden, wer in die Zwischenrunde kam. Laut, deutlich, flüssig und betont mussten die Kinder schon lesen, um vor der Jahrgangsstufe zu bestehen. Drei Schüler schafften es pro Stufe in die Endrunde. Hier galt es mit seinen Lesekünsten eine Schüler- und Lehrerjury zu überzeugen. Die hervorragenden Leistungen machten es der Jury nicht leicht. Manchmal konnte erst durch die zu beantwortenden Fragen zum Text entschieden werden, wer welchen Platz belegte.
Bei der Siegerehrung durch die Schulleiterin Christel Winkels-Herding erhielten die Leserinnen und Leser Urkunden, ein T-Shirt des Fördervereins und einen Buchgutschein der Buchhandlung „Lesezeit“. Alle Preise wurden wie jedes Jahr vom Förderverein der Schule gestiftet.

Die Teilnehmer und ihre Platzierungen:
Jahrgang 1:
1. Platz Johan Kleimann,1c, 2. Platz, Joel Brandt, 1a 3. Platz Jeremy Reuland, 1b

Jahrgang 2:
1. Platz Laura Szelei, 2b 2. Platz Benedikt Jacobs, 2c 3. Platz Ariane Meinhardt, 2a

Jahrgang 3:
1. Platz Connor Krischik, 3c 2. Platz Emily Venohr, 3a 3. Platz Mara Berger,3b

Jahrgang 4:
1. Platz Mehmet Acer, 4a 2. Platz Emily Gerber, 4b 3. Platz Hanna Tomalak,4c





BU: Die stolzen Gewinner des Lesewettbewerbs mit ihren Urkunden und Preisen
Im Hintergrund (v.l.) Andreas Menzel, Förderverein, Christel Winkels-Herding,
Schulleiterin und Yvonne Völkering, 2. Vorsitzende des Fördervereins
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.