Wesel: Infotag „Was ich weiß – was ich wissen möchte“

Anzeige

Der Kreis Wesel veranstaltet am Samstag, 7. November, unter dem Thema „ Was ich weiß – was ich wissen möchte“ im Kreishaus Wesel einen Infotag für ehrenamtlich tätige Betreuerinnen und Betreuer aus den Bereichen Alpen, Hamminkeln, Hünxe, Neukirchen-Vluyn, Kamp-Lintfort, Rheinberg, Schermbeck, Sonsbeck, Voerde und Xanten.


Von 10 bis 14 Uhr wird es unter anderem einen Fachvortrag zum Thema „Rechte und Pflichten eines ehrenamtlichen Betreuers“ geben. Hierzu konnte Christel Fänger, Rechtspflegerin am Amtsgericht Wesel, gewonnen werden.
Auch die Betreuungsvereine und das Kooperationsbüro des Kreises Wesel „Hilfen zur Pflege“ werden sich und ihre Arbeit vorstellen.
Neben diesen interessanten Vorträgen gibt es ausreichend Zeit für offene Fragen und einen Austausch zwischen allen Beteiligten.
Außerdem stehen die Mitarbeitenden der Betreuungsstelle sowie der Betreuungsvereine zu Gesprächen zur Verfügung.

Die Betreuungsstelle des Kreises Wesel würde sich über viele Teilnehmer freuen.

Zur besseren Planung wird gebeten, sich vorab bei Cornelia Ebens (Telefon 0281 - 207 3449, cornelia.ebens@kreis-wesel ) oder Martina Holtkamp (Telefon 0281 - 207 3448, martina.holtkamp@kreis-wesel ) anzumelden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.