Dinslaken: Sportabzeichen-Verleihung beim TV Bruckhausen

Anzeige
Der Vorsitzende des TV Bruckhausen Gottfried Benninghoff ehrte im Vereinsheim des TVB die Sportlerinnen und Sportler, die im Vorjahr die
Anforderungen für das Deutsch Sportabzeichen erfüllt hatten. Er würdigte zunächst Alfred Klemens, der mit 96 Jahren wieder die Leistungen für das
Goldene Sportabzeichen erbracht hatte. Hervorgehoben wurden auch die
Beständigkeit von Adolf Mosmann, der sich das Sportabzeichen zum 50. mal
verdient hatte, und von Wilma Krüger mit ihrem 40. Sportabzeichen.
Weitere Jubilare waren Ingrid Jelinek und Dr. Mechthild Römer mit 35 mal, Hermann Jellinek (25 mal), Karin Schroller (15 mal), Petra Zwingmann und Wolfgang Vichta (je 10 mal).
Jüngster Teilnehmer war Harun Gülmez mit 8 Jahren. Petra, Uwe und Rene' Zwingmann wurden mit dem Familiensportabzeichen geehrt.

Gottfried Benninghoff überreichte das Sportabzeichen an insgesamt 40
Sportlerinnen und Sportler, davon 33 Erwachsene und 7 Jugendliche.
Folgende Erwachsene wurden ausgezeichnet:
Sportabzeichen in Gold: Adolf Mosmann (50), Wilma Meyer und Hartmut
Diepenbrock (je 36), Dr. Mechthld Römer (35), Marita Zupancic (34),
Alfred Klemens (31), Hermann Jellinek (25), Cornelia Adick (16), Karin Schroller (15), Petra Zwingmann und Wolfgang Vichta (je 10), Uwe Zwingmann, Petra und Peter Mölken (je 9), Monika Portleroi (8), Ludger Wensing (7), Dagmar Hasel (6), Nina Schroller (5), Joachim Fehr (4), Gabriele Scholten und Gerd Stepper (je 2), Sandy Bovenz und Bianca Karnuth (ja 1).
In Silber: Wilma Krüger (40), Renate Moser (37), Ingrid Jellinek (35), Hiltrud Wülbeck (27), Rita Vichta (12), Kerstin Fehr (5), Petra Cholch und Jürgen Schmidt (je 2), Sebastian Quindeau und Tobias Hülsen (je 1).
Das Sportabzeichen erhielten die Jugendlichen:
In Gold: Rene'Zwingmann
In Silber: Raphael Hoffmann (9), Leonhard Marohn (3), Lea Goldach und Lily Sommerig (je 1).
In Bronze: Jan Meyer (5), Harun Gülmez (2).

Der TVB hatte in der Adventszeit des Vorjahres ein Weihnachtsrätsel ausgeschrieben. Johannes Pütter als Organisator hatte es den Teilnehmern mit Fragen vor allem aus der Geschichte des Turnvereins nicht leicht gemacht. Die am besten Platzierten lagen mit ihrer Punktzahl nahe beieinander.
Der Vereinsvorsitzende Gottfried Benninghoff konnte schließlich Hans-Wilhelm Schürings als Sieger auszeichnen. Er wurde mit 2 Eintrittskarten für das GOP in Essen incl. 3-Gämnge-Menue für 2 Personen gelohnt. Den zweiten Preis gewann Gudrun Pasternak vor Ulrike Marohn.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.