TSV Kastell DInslaken: Solistinnen auch in Saarlouis souverän

Anzeige
Tänzerin vom TSV Kastell Dinslaken in Saarlouis. Foto: privat
Der TSC Blau-Gold Saarlouis hat als Ausrichter des zweiten Ranglistenturniers für Solo, Duo und Small Groups des Jazz and Modern Dance ins Saarland geladen. Auch einige Tänzerinnen des Tanzsportverein Kastell Dinslaken machten sich auf den Weg, um sich hier erneut zu messen.

Am ersten Tag traten Marina Pennings und diesmal auch Melina Brümmer in der Katego-rie „Solo Hauptgruppe weiblich“ an. In einem starken Feld aus 26 Teilnehmerinnen zeig-ten beide Dinslakenerinnen beachtliche Darbietungen. Während Melina Brümmer einen guten geteilten 20. Platz erreichte, durfte sich Marina Pennings über den geteilten 13. Rang freuen.

Am nächsten Tag starteten Luna Lilly Hengster, Marie Ebert sowie Lea Panknin als Solis-tinnen der weiblichen Jugend neben weiteren 32 Mädchen. Lea Panknin und Marie Ebert, die altersgemäß noch in die Kategorie der Kinder gehören, sich aber dennoch bereits der jugendlichen Konkurrenz stellen wollten, schlugen sich hier souverän. Lea Panknin schaff-te es auf den geteilten 19. Platz, Marie Ebert auf den geteilten Rang 16. Beide präsentier-ten sich erst kurz zuvor beim Deutschland-Cup der Kinder, wobei sich Marie Ebert sogar für die Weltmeisterschaft qualifizierte. Luna Lilly Hengster wurde mit einem geteilten 14. Platz für ihre ausdrucksstarke und technisch anspruchsvolle Darbietung belohnt.

Beim nächsten und damit letzten Ranglistenturnier am 19. und 20. Oktober in Wuppertal möchten die TSV Kastell-Tänzerinnen ein weiteres Mal antreten und dabei vielleicht sogar die Chance nutzen, um sich für den im November stattfindenden Deutschland-Pokal zu qualifizieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.