Stenen Hues wird abgerissen - barrierefreie Wohnungen werden gebaut

Anzeige
Foto: Bludau

Lembeck. In unmittelbarer Nähe zur Lembecker St. Laurentius Kirche wird derzeit ein traditionsreiches Gebäude, in dem unter anderem auch das ehemalige Restaurant Stenen Hues untergebracht war, abgerissen. Mit Hilfe eines Baggers samt Greifer wird das alte Gebäude an der Laurentiusstiege in seine Einzelteile zerlegt. Hier werden die Bestandteile fein säuberlich nach zum Beispiel Holz, Metall und Steine getrennt.

Die Brüder Dieter und Leo Overhoff aus Lembeck planen hier einen altengerechten und barrierefreien Neubau zu errichten. Es soll ein sechs Familienhaus werden, der dann Mitten im Lembecker Ortskern entsteht.

Die seit ca. vier Jahren leerstehende Gaststätte Stenen Hues gehörte Jahrzehnte lang in die Reihe der fünf rund um die Lembecker Pfarrkirche St.
Laurentius gelegenen Dorfgaststätten. Dabei ist der Name „Stenen Hues“ neueren Datums, denn ursprünglich war die Gaststätte benannt nach ihren Eigentümern Grote-Westrick.

Gerda und Ludger Grote-Westrick waren lange Jahre Vereinswirte der Blaskapelle „Harmonie“ Lembeck und später des Spielmannszuges Grün-Weiß Lembeck oder auch des Gemischten Chores Lembeck.

Als die Familie Grote-Westrick den Gaststättenbetrieb aufgab, übernahm die Familie Langenhorst nach gründlichem Umbau und Renovierung die Gaststätte.
Leo und Gisela Langenhorst waren zuvor als Wirte im eigenen Haus an der Bahnhofstraße 4 (jetzt Schlemmerhus - Inhaber Thomas Bak) tätig gewesen.

Da die Räumlichkeiten zu klein waren für ein Restaurant, mieteten sie die gegenüber ihrem eigenen Haus liegende Gaststätte Grote-Westrick. Ihr Sohn Bernd – gelernter Koch – zog mit seiner Frau Monika und ihren Kindern in die über der Gaststätte gelegene Wohnung. Zusammen betrieben die beiden Ehepaare über einige Jahrzehnte die gut gehende bürgerliche Gaststätte „Stenen-Hues“ – benannt nach dem allseits bekannten Beinamen „Stenen“, den die Lembecker Familie Langenhorst zur Unterscheidung von anderen Langenhorst-Familien trägt.

Als die Gaststätte nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden konnte, gab der Inhaber Bernd Langenhorst seine selbständige Tätigkeit auf und arbeitet seitdem erfolgreich als Koch in anderen Betrieben. Jetzt wird das viele Jahre lang leer stehende Gebäude abgerissen und durch einen Neubau ersetzt.

Text und Fotos: Bludau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.